Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.11.2016

01:06 Uhr

Verfahren gegen Audi

US-Umweltbehörde untersucht Schummel-Software

Weiterer Ärger für Audi in den USA. Die Volkswagen-Tochter soll Schummel-Software zur Manipulation von Abgasmessungen genutzt haben. Jetzt will die US-Umweltbehörde ein Verfahren einleiten.

Hat Audi auch bei Benzinmotoren manipuliert? In den USA werden neue Vorwürfe laut. dpa

Audi-Motor

Hat Audi auch bei Benzinmotoren manipuliert? In den USA werden neue Vorwürfe laut.

BerlinDie US-Umweltbehörde EPA hat laut einem Zeitungsbericht nach der Entdeckung einer neuen Schummelsoftware ein Verfahren gegen die VW-Tochter Audi eingeleitet. In der kommenden Woche müssten hochrangige Techniker des VW-Konzerns bei der EPA antreten, berichtete die "Bild am Sonntag" vorab. Auch das US-Justizministerium habe mehrere Audi-Ingenieure vorgeladen.

Die Zeitung hatte vor einer Woche über eine Software berichtet, die auch in Fahrzeugen in Europa eingesetzt werde und CO2-Werte manipuliere.
Audi, das US-Justizministerium und die EPA lehnten eine Stellungnahme ab. Zwei über die Angelegenheit informierte Personen sagten der Nachrichtenagentur Reuters jedoch, dass die US-Regierung prüft, ob es sich bei Software um eine illegale Abschalteinrichtung bei Benzinmotoren handelt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×