Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.06.2011

18:48 Uhr

Verhandlungen

Übernahmeschlacht um Demag Cranes

ExklusivDer US-Konzern Terex bietet derzeit 41,75 Euro für jede Aktie des Düsseldorfer Kranbauers. Das geplante Treffen mit Terex-Chef Ronald DeFeo lässt Demag Cranes platzen.

Hafenmobilkrane von  Terex. Quelle: dpa

Hafenmobilkrane von Terex.

DüsseldorfDie Fronten in der Übernahmeschlacht um Demag Cranes verhärten sich. Ronald DeFeo, der Chef des US-Konzerns Terex, der derzeit 41,75 Euro für jede Demag Cranes Aktie bietet, sollte am Dienstag mit führenden Vertretern des Düsseldorfer Kranbauers zusammentreffen. Er habe jedoch "den ganzen Nachmittag auf den Anruf von Vorstandschef Aloysius Rauen gewartet", sagte DeFeo dem Handelsblatt (Donnerstagsausgabe). Dieser aber habe sich nicht gemeldet, "obwohl er mir das vergangene Woche telefonisch versprochen hatte", so DeFeo.

Demag lehnt die Terex-Offerte als zu gering ab, DeFeo dagegen beharrt darauf, dass ihm das Management in diesem Fall erläutern müsse, warum Demag Cranes mehr wert sei. Derzeit notiert der M-Dax-Konzern bei rund 45 Euro, was DeFeo jedoch auf die Übernahmespekulationen zurückführt, die es seit Monaten um das Unternehmen gibt. DeFeo versicherte, dass Terex in Deutschland keine Rationalisierungspläne habe. "Leute, die so etwas behaupten, wollen uns nur schaden."

DeFeo kritisierte auch, dass Demag für seine Verteidigungsstrategie 20 Millionen Euro ausgibt - und weitere 15 Millionen Euro für Vertragsverlängerungen. "Das sind 1,5 Euro pro Aktie, die Demag an Wert verliert", sagte DeFeo.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

T.Gryzan

09.06.2011, 07:59 Uhr

Möglich, dass die Bildunterschrift in einigen Wochen korrekt ist... Bislang gilt: Die abgebildeten Hafenmobilkrane sind von Gottwald - also Demag.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×