Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.10.2017

03:46 Uhr

Verwaltungsratschef tritt ab

Immelt kehrt GE den Rücken

Früher als erwartet zieht sich der langjährige GE-Chef Jeff Immelt von seinem Posten als Verwaltungsratsvorsitzender zurückgezo. Damit hat er freie Bahn für neue Aufgaben. Beim Siemens-Konkurrenten geht eine Ära zu Ende.

Nach 16 Jahren kehrt der Verwaltungsratsvorsitzende GE den Rücken. AP

Jeff Immelt

Nach 16 Jahren kehrt der Verwaltungsratsvorsitzende GE den Rücken.

New YorkBeim Siemens-Konkurrenten General Electric (GE) ist eine Ära zu Ende gegangen: Der frühere langjährige GE-Chef Jeff Immelt zog sich nun auch vom Posten des Verwaltungsratsvorsitzenden zurück. Diese Funktion übernimmt nach Firmenangaben vom Montag nun zusätzlich der neue Konzernchef John Flannery, der Immelt bereits zum 1. August auf dem Chefsessel abgelöst hatte.

Siemens-Konkurrent: General Electric kämpft mit Umsatzschwund

Siemens-Konkurrent

General Electric kämpft mit Umsatzschwund

General Electric muss im zweiten Quartal mit einem schrumpfenden Erlös leben. Vor allem in den Sparten für Energieversorgung und Transport lief es beim Siemens-Rivalen schlechter als zur gleichen Zeit im Vorjahr.

Immelts Rückzug kam früher als erwartet. Damit habe er nun freie Bahn, um sich neuen Aufgaben zu widmen, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person. Im Rennen um den Chefposten beim Fahrdienstvermittler Uber war er zuletzt mit von der Partie, stieg dann aber aus.

Immelt führte GE 16 Jahre lang. In den vergangenen zwei Jahren war er dort durch Investoren unter Druck geraten, die mit den Finanzergebnissen und der Aktienkursentwicklung des Mischkonzerns unzufrieden waren.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×