Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.07.2011

10:58 Uhr

Viele Flugausfälle

Lufthansa will Rückschläge wegstecken

Europas größte Airline leidet unter den Folgen der Katastrophen in Japan und den Rebellionen im Nahen Osten. Seine selbstgesteckten Ziele will der Konzern dennoch erreichen.

Lufthansa-Stewardess. Quelle: dpa

Lufthansa-Stewardess.

FrankfurtFlugausfälle nach der Atomkatastrophe im japanischen Kernkraftwerk Fukushima und durch die Unruhen in Nordafrika schmälern den Gewinn der Lufthansa deutlich. „Das hat uns einen niedrigen dreistelligen Millionenbetrag beim Vorsteuergewinn gekostet“ sagte Finanzvorstand Stephan Gemkow der „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“. „Das können wir im weiteren Jahresverlauf nicht mehr aufholen“. Für das zweite Quartal 2011 kündigte Gemkow dennoch einen Gewinn an. Die Zahlen werden am 28. Juli präsentiert.

Gemkow bestätigte zudem den Ausblick für das Gesamtjahr: „Wir sind mit unserem Ausblick für 2011 weiter zufrieden. Wir erwarten unverändert, dass Gewinn und Umsatz besser als 2010 ausfallen.“ Allerdings sei nun „die Phantasie nach oben“ deutlich geschrumpft. Die hohen Ölpreise würden die Lufthansa zwar belasten, es sei aber mit Preisen von mehr als 100 Dollar im Schnitt kalkuliert worden.

Von

afp

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

RobertR

18.07.2011, 13:11 Uhr

Mittlerweile belasten den Airlines die EU-Vorgaben genau so strak: Co2-Zertifikate, Betreuungsleistungen über viele Tage sogar bei unverschuldete Probleme wie Wetter, Vulkanasche oder Kriegsähnliche Zustände, Annulierungs- und Verspätungskompensationen ohne Bezug auf den bezahlten Ticketpreisen (war ursprünglich nur für willkürliche Annulierungen gedacht), die deutsche Luftverkehrssteuer, alles nur sehr einseitig auf Deutsche und EU-Airlines ausgerichtet.
So ertragsstark ist die Airlinebranche nicht...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×