Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.07.2016

16:46 Uhr

Villeroy & Boch

Keramikhersteller steigert Umsatz

Villeroy & Boch hat im ersten Halbjahr mehr Umsatz erwirtschaftet. Besonders auf dem deutschen Heimatmarkt läuft es für den Keramikhersteller gut. Nur Russland und Italien bereiten dem Unternehmen Sorgen.

Villeroy & Boch beschäftigt rund 7400 Mitarbeiter. dpa

Fertigung von Geschirr

Villeroy & Boch beschäftigt rund 7400 Mitarbeiter.

MettlachAuch dank der großen Nachfrage nach wassersparenden Toiletten im Inland hat der Keramikhersteller Villeroy & Boch im ersten Halbjahr seinen Umsatz gesteigert. Die Umsatzerlöse kletterten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,0 Prozent auf 398,6 Millionen Euro, wie das Unternehmen aus Mettlach im Saarland am Mittwoch mitteilte. Das Konzernergebnis hingegen stagnierte fast und legte nur von 9,8 auf 9,9 Millionen Euro zu.

Besonders auf dem deutschen Heimatmarkt konnte Villeroy & Boch mehr Umsatz erwirtschaften – dort steht ein Plus von 7,5 Prozent, während es im Ausland nur 1,2 Prozent mehr waren. Getrübt wurde der Umsatz hierbei den Angaben zufolge durch die schwierigen Bedingungen in Russland sowie die schwache Baukonjunktur in Italien.

Für 2016 rechnet der Konzern mit einem Umsatzanstieg von drei bis sechs Prozent. Das Unternehmen erwartet eine robuste Konjunktur in Europa, blickt aber kritisch auf das Geschäft in Russland. Der Konzern beschäftigt rund 7400 Mitarbeiter.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×