Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.06.2014

13:20 Uhr

Von Osnabrück nach Polen

Valmet verlagert seine Produktion

Es hatte sich angedeutet, nun besteht Gewissheit: Nach einer ersten Kürzung von 70 Stellen streicht der Autozulieferer Valmet seine Produktion in Osnabrück rigoros zusammen. Die Arbeit soll andernorts miterledigt werden.

Nicht gefragt genug: Die Produktion der Bauteile von Cabrios stagniert, was dem Zulieferer Valmet Probleme bereitet. dpa

Nicht gefragt genug: Die Produktion der Bauteile von Cabrios stagniert, was dem Zulieferer Valmet Probleme bereitet.

BerlinDer finnische Autozulieferer Valmet Automotive streicht im niedersächsischen Osnabrück rund 230 Stellen. Die Produktion solle nach Polen verlagert werden, teilte Valmet am späten Montagabend mit. Wegen der gesunkenen Nachfrage nach Cabrios sei es nicht möglich, das Werk auszulasten. Valmet hatte 2010 die Dachsparte des insolventen Cabrio-Spezialisten Karmann in Osnabrück übernommen.

Rund 100 Verwaltungsstellen blieben erhalten. In den vergangenen Monaten hatten die Finnen in Osnabrück bereits 70 Stellen durch Fluktuation und Abfindungsangebote abgebaut. Die IG Metall hatte am Montag vom Wegfall von 300 Stellen in Osnabrück gesprochen.

Künftig sollen die Autodächer in Zary in Westpolen gefertigt werden, wo Valmet 350 Arbeiter beschäftigt. Valmet zählt unter anderem Daimler, BMW und die VW -Tochter Bentley zu seinen Kunden. An Valmet Automotive sind die finnischen Technologiekonzerne Metso und Valmet Corp, die Beteiligungsgesellschaft Pontos sowie der finnische Staat beteiligt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×