Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2017

18:26 Uhr

VW-Tochter

Porsche mit neuem Bestwert beim Absatz

Trotz eines deutlich gedrosselten Wachstums hat die VW-Tochter Porsche im vergangenen Jahr gut sechs Prozent mehr Autos verkauft. Stärkster Einzelmarkt war für Porsche erneut China.

Neufahrzeuge von Porsche stehen auf dem Autoterminal von Bremerhaven (Bremen) zur Verschiffung bereit. dpa

Porsche

Neufahrzeuge von Porsche stehen auf dem Autoterminal von Bremerhaven (Bremen) zur Verschiffung bereit.

StuttgartDer Autobauer Porsche hat sein Wachstum im vergangenen Jahr deutlich gedrosselt. Doch mit 237.778 an die Kunden ausgelieferten Sport- und Geländewagen lag das Unternehmen immer noch um rund 6 Prozent über dem Wert aus dem Jahr 2015, wie die VW-Tochter am Dienstag in Stuttgart mitteilte.

Im Jahr zuvor lag das Plus noch bei 19 Prozent. Damals hatte Porsche den sportlichen Geländewagen Macan neu auf den Markt gebracht – mit 95.642 Fahrzeugen im vergangenen Jahr das meistverkaufte Porsche-Modell.

VW-Übernahme: Richter weisen Milliardenklage gegen Porsche ab

VW-Übernahme

Richter weisen Milliardenklage gegen Porsche ab

Der Bundesgerichtshof hat die Nichtzulassungsbeschwerde gegen Porsche zurückgewiesen. Wegen der geplatzten VW-Übernahme stand eine Milliarden-Klage im Raum. Ausgestanden sind die Rechtsstreitigkeiten aber noch nicht.

Europa und die USA entwickelten sich 2016 in etwa gleich mit einem Plus von 5 Prozent. Stärkster Einzelmarkt für Porsche war allerdings erneut China mit 12 Prozent Zuwachs. Besonders gefragt waren neben dem Macan der neue 718 Boxster und die neue Ausgabe der Limousine Panamera, die in Europa seit November verkauft wird.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×