Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.10.2011

07:48 Uhr

Weihnachtszeit

BMW hält Bänder nur kurz an

Wegen der guten Auftragslage hält Autobauer BMW die Bänder über Weihnachten nur kurz an. Schon im Sommer hatten die deutschen Hersteller die Werksferien verkürzt.

BMW-Mitarbeiter in Dingolfing (Bayern). dapd

BMW-Mitarbeiter in Dingolfing (Bayern).

MünchenDer Oberklasse-Autobauer BMW macht wegen der anhaltend hohen Nachfrage auch zum Jahreswechsel nur kurze Werksferien. An den meisten Standorten werde die Produktion lediglich für eine Woche zwischen Weihnachten und Neujahr unterbrochen, sagte ein Konzernsprecher auf Anfrage. Dies gelte für die Werke Regensburg und München, wo der 3er, BMWs wichtigstes Modell, gebaut wird. Dessen neue Generation kommt im Februar in den Handel. Auch die Geländewagen-Fertigung am US-Standort Spartanburg wird dem Sprecher zufolge nur für eine Woche gestoppt. Vor allem auf Modelle der X-Reihe mussten Käufer zuletzt monatelang warten. Die deutschen Autohersteller hatten bereits im Sommer die Werksferien verkürzt, weil sich Kunden in aller Welt um ihre Fahrzeuge rissen.

Die Münchner verbuchten - wie der Ingolstädter Rivale Audi - im September weitere Absatzrekorde und betonten, keine Anzeichen einer Krise zu spüren. Die Auftragslage sei weiter gut, heißt es bei beiden Konzernen. Bei Audi dauern die Werksferien über Weihnachten wie üblich rund zwei Wochen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×