Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.09.2011

17:19 Uhr

Wettbewerb

Die Schlacht um Patente

VonDieter Fockenbrock, Jan Keuchel

Moderner Wettbewerb ist ohne taktische Patente nicht mehr denkbar. Und gerade Japans Industrie hat früh erkannt, wie viel Geld in einer rechtzeitigen Patentanmeldung stecken kann.

Autobauer aus Fernost wie Toyota haben wertvolle Patente in den Schubladen. Reuters

Autobauer aus Fernost wie Toyota haben wertvolle Patente in den Schubladen.

Düsseldorf, TokioDer aktuelle Erfolg deutscher Automobilhersteller machte CDU-Fraktionschef Volker Kauder kürzlich in Tokio sehr sicher. Er habe dem japanischen Wirtschaftsminister gesagt, dass es „höchste Eisenbahn wird, gemeinsame Standards in Sachen Elektromobilität zu entwickeln“, sagte Kauder auf einem Empfang. Wie immer lächelten die Gastgeber. Es war ein mitleidiges Lächeln.

Die Manager der japanischen Autoindustrie werden in diese Gespräche mit großem Selbstbewusstsein gehen. Denn Honda, Nissan, Toyota und ihre Lieferanten sind sich sicher, die Technik längst fest im Griff zu haben. Ihr Vorsprung gegenüber den deutschen Konkurrenten bei Hybrid- und Elektroantrieb scheint kaum noch einholbar.

Es geht um ein riesiges Geschäft. Die Unternehmensberatung McKinsey beziffert das Marktvolumen auf 170 Milliarden Euro bis zum Jahr 2030. Das gilt es abzusichern. Nach einer Untersuchung der Patentkanzlei Grünecker aus München kommen 76 Prozent aller weltweiten Patentanmeldungen für Hybrid- und Elektroautos aus Japan. Daimler, BMW und andere deutsche Hersteller sind laut Studie mit nur 7,5 Prozent weit abgeschlagen. Die amerikanischen Produzenten kommen ebenfalls nur auf magere 10,5 Prozent.

Mit Blick auf andere Branchen sprechen Beobachter bereits von einem Patentkrieg. Der taiwanesische Tablet-Hersteller HTC kauft Google Patente im Dutzend ab und verklagt umgehend Apple. Apple wiederum ließ sich gerade vor dem Düsseldorfer Landgericht das iPad-Design gegen Samsung absichern. Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé wird von vier Konkurrenten angegriffen. Sie wollen das Patent auf die Nespresso-Kaffeekapsel kippen. Im Wochenrhythmus werden neue Klagen und Gerichtsurteile bekannt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×