Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.07.2015

09:39 Uhr

Windturbinenbauer mit vielen Aufträgen

Nordex hebt seine Jahresziele an

Offshore ist wieder in: Der Windturbinenbauer Nordex hat prall gefüllte Orderbücher. Die Hamburger steigern den Gewinn deutlich. Konzernchef Krogsgaard hebt die Ziele an.

Für den Windturbinenbauer geht es seit 2013 wieder bergauf. dpa

Nordex

Für den Windturbinenbauer geht es seit 2013 wieder bergauf.

DüsseldorfDer Windturbinenbauer Nordex ist im zweiten Quartal rasant gewachsen und verfügt über prall gefüllte Orderbücher. Das stimmt den seit Juni amtierenden Vorstandschef Lars Bondo Krogsgaard für das Gesamtjahr zuversichtlicher. Er hob seine Prognose an und erwartet 2015 nun einen Umsatz von 2,0 bis 2,2 Milliarden Euro statt 1,9 bis 2,1 Milliarden Euro, wie der Hamburger Konzern am Donnerstag mitteilte.

Zudem rechnet der Manager mit einem Auftragseingang von 2,1 bis 2,3 Milliarden Euro – 300 Millionen Euro mehr als ursprünglich geplant. Bei der operativen Marge hält Krogsgaard an dem Ziel von fünf bis sechs Prozent fest.

Offshore-Windparks: Die Flaute ist vorbei

Offshore-Windparks

Premium Die Flaute ist vorbei

Der Meerwindpark Dan Tysk bei Sylt wird am Donnerstag eröffnet – und steht gleichzeitig für eine Wende: Nach vielen Verzögerungen und Schwierigkeiten kommt der Bau der Offshore-Parks dieses Jahr mächtig voran.

Im zweiten Quartal schnellte der Umsatz um 54 Prozent auf 603,8 Millionen Euro. Der operative Gewinn (Ebit) legte aufgrund geringerer Kosten um 130 Prozent auf 36,7 Millionen Euro zu. Der Auftragseingang stieg in den ersten sechs Monaten um knapp 50 Prozent auf 1,35 Milliarden Euro, der Auftragsbestand um 25,7 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro. Damit sei das Wachstum in 2015 gesichert, so der Konzernchef.

Der Windturbinenbauer war 2013 nach zwei verlustreichen Jahren in die Gewinnzone zurückgekehrt. Neben Kostensenkungen ermöglichen dies florierende Geschäfte in Europa und Amerika.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×