Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2008

16:35 Uhr

Wyser-Pratte fährt Beteiligung zurück

CeWe Color will Standorte schließen

Der Fotodienstleister CeWe Color will bis Ende April dieses Jahres zwei deutsche und zwei französische Standorte schließen.

HB OLDENBURG. In Deutschland seien im Zuge eines Konzentrationsprozesses bei der Fertigung die Filialen in Bad Schwartau (Schleswig-Holstein) und Eisenach (Thüringen) mit zusammen 200 Mitarbeitern betroffen, teilte die CeWe Color AG am Dienstag mit. Den Mitarbeitern sollen freie Arbeitsplätze an anderen Standorten angeboten werden. Es werde eine möglichst sozialverträgliche Lösung gesucht. In Frankreich sollen die Standorte Bordeaux und Valence mit insgesamt 70 Beschäftigten geschlossen werden.

Wyser -Pratte baut Beteiligung ab

Unterdessen hat der Hedgefonds Wyser -Pratte Management, hinter dem der US-amerikanische Investor Guy Wyser -Pratte steht, seinen Bestand an CeWe-Color-Aktien auf 1,14 Prozent reduziert. Zuletzt hatte Wyser -Pratte am 28. März 2007 einen Anteil von 5,01 Prozent gemeldet.

Wyser -Pratte hatte gemeinsam mit dem New Yorker Hedgefonds MarCap eine kreditfinanzierte Sonderausschüttung gefordert. Die CeWe-Hauptversammlung war dagegen dem Vorschlag der Verwaltung gefolgt, eine unveränderte Dividende von 1,20 Euro auszuschütten, um die Investitions- und Expansionsmöglichkeiten des Fotodienstleisters nicht zu beschneiden.

MarCap Investors (zuletzt gemeldet: 10,3 Prozent) ist noch mit einem Anteil von über drei Prozent bei CeWe engagiert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×