Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.04.2012

17:50 Uhr

Zahlungsstopp

Q-Cells stoppt Sponsorenvertrag mit Borussia Dortmund

VonMartin Murphy

Nachdem Q-Cells Konkurs anmelden musste, stellt der Solarkonzern auch sein Sponsoring beim Fußballverein Borussia Dortmund ein. Dennoch hinterlässt Q-Cells ein Andenken auf dem Dortmunder Stadiondach.

Das Borussia Dortmund-Logo aus Solarzellen auf dem Stadiondach. PR

Das Borussia Dortmund-Logo aus Solarzellen auf dem Stadiondach.

FrankfurtDer insolvente Solarkonzern Q-Cells wird den Fußballclub Borussia Dortmund nicht weiter finanziell unterstützen. „Die Q-Cells SE hat sich dazu entschieden, das Sponsoring-Engagement bei Borussia Dortmund mit Ablauf der Saison 2011/12 zu beenden“, sagte eine Sprecherin dem Handelsblatt-Online. Der Bundesligaverein habe sich bereit erklärt, den ursprünglich auf fünf Jahre angelegten Werbevertrag einvernehmlich zu beenden.

Q-Cells hatte erst Mitte vergangenen Jahres den Sponsorenvertrag mit dem deutschen Fußballmeister unterzeichnet. Dem Vernehmen nach lag das Volumen für die gesamte Laufzeit bei neun Millionen Euro. Die Firma war damit neben dem Mischkonzern Evonik der größte Sponsor von Borussia Dortmund. Teil der Vereinbarung zwischen Q-Cells und dem Verein war der Bau einer Solaranlage auf dem Stadiondach. Diese wurde termingerecht fertig gestellt und werde noch im April offiziell eingeweiht, sagte die Sprecherin.

Q-Cells hatte nach am Dienstag beim Amtsgericht Dessau Insolvenz beantragt. Eine Einigung mit allen Zeichnern der ausstehenden Anleihen war zuvor gescheitert. Dem Unternehmen fehlte damit das Geld, diese Anleihen zu tilgen und zugleich das operative Geschäft aufrecht zu erhalten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×