Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.06.2014

09:51 Uhr

Ziegelgeschäft

Heidelberg Cement vor Milliarden-Verkauf

Heidelberg Cement dürfte Zeitungsberichten zufolge bald sein Ziegelgeschäft verkaufen. Der Verkauf soll bis zu 1,5 Milliarden Euro in die Kassen des Konzerns spülen. Mit dem Geld sollen Schulden getilgt werden.

Heidelberg Cement dürfte bald keine Dachziegel oder Ziegelsteine mehr herstellen. Der Verkauf der Ziegelsparte ist Berichten zufolge in trockenen Tüchern. dpa

Heidelberg Cement dürfte bald keine Dachziegel oder Ziegelsteine mehr herstellen. Der Verkauf der Ziegelsparte ist Berichten zufolge in trockenen Tüchern.

LondonHeidelberg Cement bereitet einem Bericht zufolge den schon länger geplanten Verkauf seines Ziegelgeschäfts vor. Der Baustoffkonzern habe wegen der Trennung vom Geschäftsbereich Bauprodukte bereits mit mehreren Banken gesprochen, die den Verkauf abwickeln könnten, berichtete die „Financial Times“ am Wochenende unter Berufung auf mehrere mit der Sache vertraute Personen.

Dem Bericht zufolge könnte die Sparte den Heidelbergern zwischen 1,5 und zwei Milliarden US-Dollar (1,1 bis 1,5 Milliarden Euro) einbringen. Beim Konzern selbst war für eine Stellungnahme am Montag zunächst niemand zu erreichen.

Heidelberg-Cement-Chef Bernd Scheifele hat den Verkauf der Sparte bereits vor längerem ins Auge gefasst. Dem jüngsten Geschäftsbericht zufolge steht bei der geplanten Rückführung der Schulden die Trennung vom Bereich Bauprodukte in den USA, Kanada und Großbritannien im Fokus. Dafür müssten die Marktbedingungen allerdings günstig sein. Im vergangenen Geschäftsjahr ging der Umsatz der gesamten Bauprodukte-Sparte um ein Zehntel auf 1,1 Milliarden Euro zurück.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×