Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.05.2014

12:23 Uhr

Zukäufe

Norma Group will expandieren

Die Branche bleibt in Bewegung: Der Industrie- und Autozulieferer Norma Group liebäugelt weiter mit Zukäufen. Die sollen durchaus größer ausfallen als andere Übernahmen in jüngster Vergangenheit.

Frankfurt"Unsere letzten Übernahmen hatten nur vergleichsweise kleine Umsatzvolumina von unter zehn Millionen Euro, doch wir schauen uns auch größere Ziele an und befinden uns in einigen Gesprächen", sagte Vorstandschef Werner Deggim der Wirtschaftszeitung "Euro am Sonntag". "Angesichts freier Barmittel von 93 Millionen Euro zum Ende des ersten Quartals 2014 sind wir bestens für größere Zukäufe gewappnet." Das auf Befestigungsschellen und Verbindungen für Rohre und Schläuche spezialisierte Unternehmen aus Maintal bei Frankfurt hat sein Sortiment und seine geografische Präsenz immer wieder durch Zukäufe gestärkt, zuletzt in Polen, Australien und den USA.

Ein Aktienrückkaufprogramm stehe dagegen nicht zur Diskussion, sagte Deggim. Denn das Geld werde dazu benötigt, das Wachstum des im MDax gelisteten Unternehmens vor allem im Ausland voranzutreiben. Besonders vielversprechend sei Asien mit möglichen Zuwachsraten beim Umsatz von über 20 Prozent. Seine Ziele für 2014 bekräftigte Deggim. Der Umsatz soll aus eigener Kraft um vier bis sieben Prozent wachsen. Die Ebitda-Marge soll über 17 Prozent liegen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×