Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2004

16:15 Uhr

Zwei Millionen verkaufte Autos bis 2007 erwartet

Volkswagen gibt in China Gas

Der Wolfsburger VW-Konzern will in China deutlich mehr Fahrzeuge produzieren als bisher geplant. In den nächsten Jahren soll der Absatz dort mehr als verdoppelt werden.

HB WOLFSBURG. „Wir halten 2007 einen Absatz von rund zwei Mill. Fahrzeugen für möglich“, sagte ein VW-Sprecher am Donnerstag in Wolfsburg und bestätigte damit chinesische Medienberichte. Dies sei allerdings von der Marktentwicklung abhängig.

2003 hatte der Konzern auf dem dortigen Markt 698 000 Autos verkauft, ein Jahr zuvor waren es 513 000 gewesen. Damit lieferte der VW-Konzern 2003 rund 14 % seines weltweiten Absatzes von mehr als fünf Mill. Autos in China aus. 2002 waren es knapp 10,5 %. Volkswagen verkauft in China die Marken VW und Audi.

Zwischen 2003 und 2008 wird der Konzern nach bisherigen Plänen rund sechs Mrd. € in China investieren, um die Produktionskapazitäten massiv zu erhöhen. Dann sollen in den Werken in Shanghai und Chanchun jährlich rund 1,6 Mill. Autos gebaut werden. VW-Chef Bernd Pischetsrieder hatte noch Anfang der Woche im amerikanischen Detroit betont, dass fehlende Kapazitäten derzeit ein noch stärkeres Wachstum verhindern.

China gilt weltweit für die Autobranche als Markt mit großem Potenzial auf Grund hoher Wachstumsraten - derzeit als einziger weltweit. Für VW ist China inzwischen einer der wichtigsten Absatzmärkte. Im vergangenen Jahr seien dort in einigen Monaten mehr Autos der Marke VW verkauft worden als im Heimatmarkt Deutschland.

VW ist größter ausländischer Autobauer in China und ist an zwei Joint-Venture-Unternehmen mit 50 und 40 % beteiligt. Allerdings gerät die führende Stellung massiv unter Druck, weil auch andere Hersteller den Markt erschließen. Es mehren sich zudem kritische Stimmen in der Autobranche, die vor einer deutlichen Überschätzung des chinesischen Marktpotenzials warnen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×