Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.03.2013

18:42 Uhr

Zweite Frau im Gremium

Aufsichtsrat von K+S wird weiblicher

Eine zweite Frau zieht in den Aufsichtsrat des Düngemittel- und Salzherstellers ein. Außerdem wird ein Amerikaner in das Gremium berufen. Damit soll der zunehmenden Internationalität von K+S entsprochen werden.

K+S in Kassel: Weiblicher und internationaler will der Konzern werden. dpa

K+S in Kassel: Weiblicher und internationaler will der Konzern werden.

FrankfurtDer Aufsichtsrat des Düngemittel- und Salzkonzerns K+S wird weiblicher und internationaler. Die Kapitalmarkt-Expertin Annette Messemer von der Commerzbank soll im Mai neu in das Gremium einziehen, wie der Dax-Konzern am Mittwoch mitteilte. Zusammen mit Jella Benner-Heinacher von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz sitzen damit erstmals in der Geschichte des Konzern zwei Frauen im Aufsichtsrat des Bergbauunternehmens. Neu in das 16-köpfige Gremium einziehen soll außerdem der Amerikaner Wesley Clark, der Ex-Chef der amerikanischen Salz-Tochter Morton Salt.

„Der heutige Beschluss folgt dem Ziel, dass dem Gremium künftig zwei weibliche Mitglieder angehören sollen und der zunehmenden Internationalität von K+S verstärkt Rechnung getragen wird“, erklärte das Unternehmen. Die beiden neuen Mitglieder folgen auf Rainer Grohe und Karl Heidenreich, die aus Altersgründen ausscheiden. K+S legt am Donnerstag seinen Zahlen für 2012 vor und gibt einen Ausblick auf das laufende Jahr.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×