Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.03.2013

18:42 Uhr

Zweite Frau im Gremium

Aufsichtsrat von K+S wird weiblicher

Eine zweite Frau zieht in den Aufsichtsrat des Düngemittel- und Salzherstellers ein. Außerdem wird ein Amerikaner in das Gremium berufen. Damit soll der zunehmenden Internationalität von K+S entsprochen werden.

K+S in Kassel: Weiblicher und internationaler will der Konzern werden. dpa

K+S in Kassel: Weiblicher und internationaler will der Konzern werden.

FrankfurtDer Aufsichtsrat des Düngemittel- und Salzkonzerns K+S wird weiblicher und internationaler. Die Kapitalmarkt-Expertin Annette Messemer von der Commerzbank soll im Mai neu in das Gremium einziehen, wie der Dax-Konzern am Mittwoch mitteilte. Zusammen mit Jella Benner-Heinacher von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz sitzen damit erstmals in der Geschichte des Konzern zwei Frauen im Aufsichtsrat des Bergbauunternehmens. Neu in das 16-köpfige Gremium einziehen soll außerdem der Amerikaner Wesley Clark, der Ex-Chef der amerikanischen Salz-Tochter Morton Salt.

„Der heutige Beschluss folgt dem Ziel, dass dem Gremium künftig zwei weibliche Mitglieder angehören sollen und der zunehmenden Internationalität von K+S verstärkt Rechnung getragen wird“, erklärte das Unternehmen. Die beiden neuen Mitglieder folgen auf Rainer Grohe und Karl Heidenreich, die aus Altersgründen ausscheiden. K+S legt am Donnerstag seinen Zahlen für 2012 vor und gibt einen Ausblick auf das laufende Jahr.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×