Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2011

15:11 Uhr

Zwischenfall bei Testflug

Boeing verschiebt abermals Dreamliner-Auslieferung

Inzwischen ist es schon ein Ritual: Boeing muss die Auslieferung seines Prestigefliegers Dreamliner erneut verschieben - zum siebten Mal. Grund ist ein Zwischenfall bei einem Testflug. Die sparsame Boeing 787, auf die Fluggesellschaften händeringend warten, soll nun erst im dritten Quartal an den ersten Kunden gehen - drei Jahre hinter dem Zeitplan.

Dreamliner bei einem Vorführungsflug auf der Luftfahrtmesse Farnborough im Juli 2010. dpa

Dreamliner bei einem Vorführungsflug auf der Luftfahrtmesse Farnborough im Juli 2010.

rüd/HB EVERETT. Die Fluggesellschaften in aller Welt müssen noch länger auf die neue Boeing 787 Dreamliner warten. Der US-Hersteller gab am Dienstag bekannt, dass sich die Erstauslieferung zum siebten Mal verschiebt, und zwar auf das dritte Quartal 2011. Das ist mehr als drei Jahre hinter dem ursprünglichen Zeitplan.

Grund für die erneute Verzögerung ist ein Brand in der Bordelektronik einer Testmaschine, der sich während eines Testflugs im November vergangenen Jahres ereignet hatte. Nun soll die Stromversorgung überarbeitet und eine neue Kontrollsoftware eingespielt werden, teilte Boeing mit.

Der Hersteller brauche mehr Zeit, um die betroffenen Systeme zu erneuern und zu testen. "Der neue Zeitplan bis zur Erstauslieferung trägt der Arbeit Rechnung, die noch zu tun ist", schreibt Dreamliner-Programmleiter Scott Fancher in einer Mitteilung.

Neuerliche Enttäuschungen bei den Fluggesellschaften wolle man vermeiden. "Wir haben etwas Luft eingeplant", so Fancher. Vier der sechs Testmaschinen sind vier bereits wieder flugbereit, die verbleibenden zwei Maschinen sollen in den kommenden Tagen abheben.

Als Hauptursache für die Probleme gilt die Strategie Boeings, die Produktion des zum großen Teil aus leichten Kohlenstoff-Verbundfasern bestehenden Dreamliner an Zulieferer in aller Welt auszulagern. Boeing hatte von Anfang an massive Probleme mit den eingesetzten Materialien und mit unzuverlässigen Zulieferern beklagt.

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

...."auf das dritte Quartal 2010".

18.01.2011, 16:44 Uhr

Zitat Handelsblatt:
"Der US-Hersteller gab am Dienstag bekannt, dass sich die Erstauslieferung zum siebten Mal verschiebt, und zwar auf das dritte Quartal 2010. Das ist mehr als drei Jahre hinter dem ursprünglichen Zeitplan".

Na, da können wir ja noch lange warten. 2010 ist nämlich schon längst vorbei...

rusher

18.01.2011, 16:47 Uhr

Sollte doch wohl eher drittes Quartal 2011 heißen, oder?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×