Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.08.2015

15:30 Uhr

Insolventer Baukonzern

Getec übernimmt Imtech-Tochterfirma

Imtech Deutschland hat einen großen Schritt in Richtung Gesamtsanierung getan: Der insolvente Baudienstleister hat seine Tochter Imtech Contracting an Getec verkauft. Experten rechnen mit einer weiteren Zerschlagung.

Die Imtech Contracting GmbH mit 130 Mitarbeitern wurde an die Magdeburger Getec-Gruppe verkauft. dpa

Imtech-Tochter

Die Imtech Contracting GmbH mit 130 Mitarbeitern wurde an die Magdeburger Getec-Gruppe verkauft.

FrankfurtDer erste Teil des insolventen Baudienstleisters Imtech Deutschland hat einen neuen Eigentümer gefunden. Die Imtech Contracting GmbH mit 130 Mitarbeitern sei an die Magdeburger Getec-Gruppe verkauft worden, teilte Insolvenzverwalter Peter-Alexander Borchardt am Dienstag in Hamburg mit. Die Imtech-Tochter konzipiert Anlagen zur Energiegewinnung, die meist von Imtech gebaut worden waren. Das solle auch so bleiben, sagte Borchardt. „Der Verkauf ist ein enorm wichtiger, großer Schritt zur Gesamtsanierung von Imtech Deutschland“, betonte er.

Getec ist als Dienstleister im Strom- und Gas-Markt aktiv und hat rund 1000 Mitarbeiter. Die Belegschaft von Imtech Contracting soll komplett übernommen werden.

Imtech-Insolvenz: Chronik eines beispiellosen Absturzes

Imtech-Insolvenz

Chronik eines beispiellosen Absturzes

Imtech liegt am Boden. Die Commerzbank steht mit ihren Anteilen kurz vor einem Totalverlust.

Grundsätzlich bleibe es dabei, dass Imtech Deutschland mit allen Standorten erhalten bleiben solle, „um Imtech bestmöglich zu sanieren und den Gläubigerinteressen gerecht zu werden“, betonte der Insolvenzverwalter. Experten gehen allerdings davon aus, dass sich das Unternehmen mit 4000 Mitarbeitern nur in Teilen verkaufen lassen werde. Die ehemalige niederländische Muttergesellschaft Royal Imtech wird bereits zerschlagen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×