Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.03.2004

07:50 Uhr

2004 kräftiges Umsatzplus erwartet

Kontron will weiter zulegen

Der Miniaturcomputer-Hersteller Kontron rechnet für das Geschäftsjahr 2004 mit einem zweistelligen Umsatzwachstum.

HB MÜNCHEN. Bereits 2003 erhöhte das im TecDax gelistete Unternehmen bei steigenden Umsätzen das operative Ergebnis deutlich und übertraf dabei seine eigenen Ziele leicht. Für 2004 rechne Kontron auf Grund des hohen Auftragsbestands mit einem zweistelligen Umsatzplus sowie einem Anstieg des operativen Ergebnisses (Ebit) um 70 %, teilte die Gesellschaft aus Eching bei München am Dienstag mit. Besonders starke Geschäftsimpulse gingen dabei von den Wachstumsmärkten Amerika, Russland und China aus.

Per 31. Dezember habe der Auftragsbestand im Konzern mit 100,5 Mill. € ein Rekordniveau erreicht, hieß es weiter. Bereinigt um Währungsbelastungen ergebe dies gegenüber dem Vorjahr einen Anstieg von 15 %. Der Umsatz im Schlussquartal stieg auf 65,6 Mill. €, was einem währungsbereinigten Plus von zwölf Prozent entspreche. Vor Steuern und Zinsen (Ebit) sei mit 3,8 (Vorjahr minus 0,1) Mill. € wieder ein deutlicher Quartalsgewinn angefallen. Insgesamt habe Kontron damit in den vergangenen fünf Quartal das Ergebnis stetig verbessert.

Kontron fertigt Einbau-Computer, so genannte Embedded Computers, die in Spezialmaschinen, aber auch in Spielautomaten zum Einsatz kommen.

2003 versechsfachte Kontron bereinigt um eine millionenschwere Goodwill-Abschreibung im zweiten Quartal den operativen Gewinn. Vor Steuern und Zinsen fielen 10,2 Mill. € nach 1,6 Mill. € im Vorjahr an. Unter dem Strich verbuchte die Gesellschaft wegen der bereits bekannten Sonderabschreibung von 34,7 Mill. € einen Verlust von 28,6 Mill. €. Der Umsatz kletterte auf 229,2 (Vorjahr 214,5) Mill. €.

Kontron-Chef Hannes Niederhauser hatte zuletzt für das abgelaufene Geschäftsjahr ein Ebit von neun Mill. € sowie einen Umsatz von mindestens 221 Mill. € in Aussicht gestellt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×