Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.03.2004

15:50 Uhr

2004 steigender Konzerngewinn angepeilt

Mobilcom auf Kundenfang

Der Mobilfunkdienstleister Mobilcom will seinen Konzerngewinn bei profitablem Kerngeschäft in diesem Jahr weiter steigern. Zudem soll den Aktionären wieder eine Dividende gezahlt werden.

HB HAMBURG. Zum Erreichen der Gewinnziele will das Büdelsdorfer Unternehmen nach Angaben von Vorstandschef Thorsten Grenz vor allem mehr Vertragskunden gewinnen. Mobilcom werde deshalb sein bundesweites Netz von Telefonläden in Innenstädten um 40 auf dann 240 Standorte ausbauen, gab Grenz am Dienstag bei der Bilanzvorlage in Hamburg bekannt. „Unsere Kunden sind überdurchschnittlich untreu“, begründete er diesen Schritt. Auf größere Unternehmenszukäufe, die Mobilcom zeitweise auch erwogen hatte, verzichtet der zweitgrößte deutsche Mobilfunkdienstleister, hält sich aber weiter die Möglichkeit kleinerer Übernahmen offen.

„Wir streben für das Gesamtjahr ein deutlich besseres Ergebnis an als 2003“, sagte Grenz und bekräftigte frühere Prognosen. Die Mobilcom AG hatte im vergangenen Jahr operativ die Ertragswende geschafft und will ihren Aktionären nach drei Jahren Unterbrechung wieder eine Dividende von 20 Cent zuzüglich eines Bonus von 20 Cent zahlen. Einen wichtigen Beitrag zur angestrebten Ergebnissteigerung soll das Kerngeschäft leisten: der Wiederverkauf von Telefonminuten im Mobilfunk. Dieser hatte 2003 - bereinigt um negative Effekte und Hinterlassenschaften aus dem beendeten UMTS-Abenteuer - die Gewinnschwelle bereits knapp überschritten. „Nun soll das Mobilfunk-Service-Providing auch unter Vollkosten schwarze Zahlen schreiben, ohne jede Bereinigung“, sagte Grenz.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×