Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2006

15:55 Uhr

4. Quartal 2005

Siebel übertrifft Erwartungen

Im vierten Quartal 2005 hat der US-Softwarekonzern Siebel Systems mehr Umsatz gemacht, als Analysten im Vorfeld erwartet haben.

HB NEW YORK. Der Umsatz sei nach vorläufigen Berechnungen um 20 Prozent auf 469 Mill. Dollar gestiegen, teilte das Unternehmen, das von Oracle gekauft wird, am Donnerstag vor US-Börsenbeginn mit. Bislang hatte Siebel Erlöse von 340 Mill. bis 360 Mill. Dollar angepeilt. Befragte Volkswirte rechneten zuletzt im Schnitt mit 363,1 Mill. Dollar Umsatz. Als Grund für die besser als erwartete Entwicklung nannte Siebel die Stärke in allen seinen Geschäftssegmenten.

Die operative Marge für das Quartal per Ende 31. Dezember 2005 wird den Angaben zufolge zwischen 23 und 24 Prozent des Umsatzes erwartet. Das Unternehmen befindet sich derzeit im Prozess der Übernahme durch den Rivalen Oracle. Ende Januar sollen die Siebel-Aktionäre über den Kauf für 5,9 Mrd. Dollar abstimmen. Oracle-Aktien kletterten vorbörslich um 1,6 Prozent auf 12,80 Dollar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×