Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2005

16:50 Uhr

Absatzsprung verzeichnet

Nokia überrascht mit gutem Ausblick

Der weltgrößte Handykonzern Nokia hat 2004 trotz eines Gewinnrückgangs um 14 Prozent die Erwartungen der Börse übertroffen. Die Finnen überraschten besonders mit ihrem kräftigen Absatzwachstum im vierten Quartal. Und auch zu Beginn des neuen Jahres wird mit guten Verkaufszahlen gerechnet.

HB HELSINKI. „Wenn wir auf den Absatz unserer Wettbewerber schauen, haben wir sie rechts und links geschlagen“, sagte Vorstandschef Jorma Ollila am Donnerstag auf einer Pressekonferenz. Der Absatz von Handys und anderen mobilen Endgeräten stieg im vierten Quartal um 19 % auf 66,1 Mill. Einheiten. Nokia erreichte damit einen Marktanteil von 34 %. Das hat der Konzern vor allem seinen neuen Handy-Modellen zu verdanken, die den Absatz auch im ersten Quartal 2005 ankurbeln sollen. „Die Zahlen zeigen, dass das Produktportfolio sich Schritt für Schritt verbessert hat“, urteilte Analyst Jussi Hyoty von FIM Securities. „Auch 2005 verspricht, ein gutes Jahr zu werden.“

Der Umsatz legte im dritten Quartal um drei Prozent auf 9,1 Mrd. € zu und lag damit deutlich über den Prognosen von Nokia selbst und der Analysten, die mit 8,5 Mrd. € gerechnet hatten. Der Gewinn ging mit 0,23 (Vorjahr: 0,25) Euro je Aktie geringer als erwartet zurück.

Nokia hatte im vierten Quartal sieben neue Handy-Modelle auf den Markt gebracht. Der Konzern verzeichnete anders als die Konkurrenten Rekordverkäufe im Weihnachtsgeschäft - und das nicht auf Grund von Preissenkungen. „Der Absatz ist im vierten Quartal gestiegen und überraschenderweise nicht auf Kosten des durchschnittlichen Verkaufspreises. Das ist ein guter Ausgangspunkt für 2005“, beurteilt Karri Rinta von Nordea Alpha Research Team die Entwicklung.

Mit dem Schlussquartal findet ein schwieriges Jahr für Nokia doch noch ein gutes Ende. Im April hatte der Branchenprimus die Märkte mit der Warnung geschockt, wegen eines schwachen Produktportfolios Anteile am Handymarkt zu verlieren. Mit den neuen Modellen hat Nokia nun wieder aufgeholt und will seinen Marktanteil wieder vergrößern: „Unser erklärtes Ziel bleibt, dass wir Marktanteile gewinnen, und mit unserem Produktportfolio haben wir jede Möglichkeit, genau das zu tun im Jahr 2005“, sagte Ollila.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×