Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.10.2016

01:23 Uhr

Aktie fällt

Ebay enttäuscht mit Ausblick auf die Feiertage

Mit neuem Internetauftritt und Fokus auf Kleinverkäufer will Ebay sein Geschäft wieder auf den richtigen Pfad bringen: Doch der Ausblick auf die Feiertage lässt Experten enttäuscht zurück. Die Aktie fällt nachbörslich.

Experten sind von Ebays Ausblick auf die Feiertage enttäuscht. dpa

Ebay

Experten sind von Ebays Ausblick auf die Feiertage enttäuscht.

Bangalore/San JoseEbay hat die Anleger mit einem verhaltenen Ausblick auf die Feiertage enttäuscht. Im abgelaufenen dritten Quartal stieg der Umsatz des US-Konzerns um 5,6 Prozent auf 2,2 Milliarden Dollar, etwas mehr als von Analysten erwartet. Der Gewinn fiel auf 413 Millionen Dollar nach 539 Millionen im Vorjahreszeitraum. Ohne Sonderposten betrug er je Aktie 45 Cent und damit immer noch mehr als die 44 Cent in der Vorhersage der Experten. Am Markt kam der Quartalsbericht trotzdem überhaupt nicht gut an.

Grund war eine verhaltene Prognose für das laufende vierte Quartal. Das Unternehmen stellte einen Umsatz zwischen 2,36 und 2,41 Milliarden Dollar und einen bereinigten Gewinn pro Aktie zwischen 52 und 54 Cents in Aussicht, obwohl das Weihnachtsgeschäft zum Jahresende traditionell für Anschub sorgt. An der Wall Street hatte man auf einen optimistischeren Ausblick gehofft. Die Aktie stürzte nachbörslich zeitweise um über acht Prozent ab.

Ebay muss die Abspaltung des Bezahldienstes PayPal verkraften. Das Unternehmen tut dies mit einer Neugestaltung des Internetauftritts und konzentriert sich auf Kleinverkäufer.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×