Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.02.2004

21:52 Uhr

Aktie legt leicht zu

Hewlett-Packard macht Spekulationen ein Ende

Allen anders lautenden Vermutungen zum Trotz hat der US-Computerkonzern Hewlett Packard im ersten Quartal des Geschäftsjahres ein Ergebnis im Rahmen der Erwartungen erzielt.

HB SAN FRANCISCO. Das Unternehmen teilte am Mittwoch am Firmensitz im kalifornischen Palo Alto mit, es schätze für das am 31. Januar beendete Quartal mit einem Gewinn je Aktie vor Sonderposten von 35 Cent je Aktie bei Umsätzen von 19,5 Mrd. Dollar. Das endgültige Quartalsergebnis will HP am 19. Februar veröffentlichen.

Analysten erwarten im Schnitt einen Gewinn pro Anteilschein vor Sonderposten von 35 Cent bei Erlösen von 19,4 Mrd. Dollar.

„Angesichts der jüngsten Spekulation über unsere Entwicklung in diesem Quartal haben wir uns dafür entschieden, diese Spekulaton zu beenden, indem wir den Märkten so schnell wie möglich neue Zahlen liefern“, sagte HP-Sprecher Brian Humphries.

HP-Aktien legten am Mittwoch an der Wall Street deutlich weniger als der Gesamtmarkt 0,08 % auf 24,14 Dollar zu.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×