Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.03.2006

15:45 Uhr

Aktientausch angeboten

Telefonica will Moviles komplett

Der spanische Telekommunikationsriese Telefonica will sich seine Mobilfunktochter wieder vollständig einverleiben. Dazu bot Telefonica den Besitzern der ausstehenden Moviles-Anteile einen Aktientausch an.

HB MADRID. Die Aktionäre der börsennotierten Moviles sollen für fünf Anteile vier Telefonica-Aktien erhalten, wie das Unternehmen am Donnerstag in Madrid mitteilte. Die Komplettübernahme war erwartet worden, da Telefonica durch eine Integration stärkere Synergien erzielen könnte.

Für die Übernahme will Telefonica eine Kapitalerhöhung von bis zu 261,3 Mill. Aktien durchführen. Telefonica Moviles ist einer der größten Mobilfunkkonzerne der Welt mit Kunden in Europa und Südamerika. Der Mutterkonzern hatte erst in der vergangenen Woche den Erwerb der britischen O2 abgeschlossen und war damit auf den deutschen Handy-Markt vorgedrungen.

Damit würden Moviles-Anteilsscheine nach den Kursen vor Handelsbeginn am Donnerstag mit je 10,64 Euro bewertet. An den Finanzmärkten zeigten sich Investoren enttäuscht - einerseits, weil Telefonica Aktien und kein Bargeld anbot; andererseits, weil auf ein höheres Angebot gehofft worden war.

Telefonica hält bereits 92,46 Prozent der Mobilfunktochter, die in den vergangenen Jahren den Löwenanteil der Gewinne des Gesamtkonzerns beigesteuert hat. „Der Prozess einer Annäherung von Festnetz- und Mobilnetztelefonie ist unaufhaltbar. Aus diesem Grund macht die Integration von Telefonica Moviles in den Mutterkonzern großen Sinn“, sagte Analyst Nahum Sanchez von der Caja Madrid Bolsa. Daraus ergäben sich Synergien im operativen Geschäft, aber auch in Verwaltung und Management. „In Spanien könnten diese Synergien rund vier Prozent der Betriebskosten beim Festnetz und beim Mobilfunk ausmachen.“

Die Aktien von Moviles fielen im Handelsverlauf deutlich unter ihr Tageshoch von 11,50 Euro zurück. Gestiegen waren sie, weil Anleger auf eine lukrativere Offerte von Telefonica gehofft hatten, teilweise sogar auf ein Barangebot. Am Nachmittag notierten die Papiere noch knapp im Plus bei 10,53 Euro. Die Titel von Telefonica büßten 1,4 Prozent auf 13,13 Euro ein.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×