Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.04.2011

17:03 Uhr

Allianz

Vodafone schmiedet Bündnis mit Disney

VonHans-Peter Siebenhaar

ExklusivDer Micky-Maus-Konzern wird zum Film- und Serienlieferant für Vodafone. Erstmals werden ab Mitte April etwa Serien wie "Desperate Housewives", "Grey's Anatomy" und "Lost" online abrufbar sein.

Szene aus der US-Serie "Desperate Housewives". Ab Mitte April soll diese und andere Serien über die Vodafone Plattform abrufbar sein. Quelle: obs

Szene aus der US-Serie "Desperate Housewives". Ab Mitte April soll diese und andere Serien über die Vodafone Plattform abrufbar sein.

Cannes Der amerikanische Medienkonzern Disney hat mit Vodafone eine Partnerschaft geschlossen. Der Micky-Maus-Konzern wird Programmlieferant für das Interfernsehen (IPTV) des Mobilfunkbetreibers in Deutschland. Erstmals werden ab Mitte April Serien wie "Desperate Housewives", "Grey's Anatomy" und "Lost" online abrufbar und Sender wie Playhouse Disney und Disney XD über die Plattform von Vodafone zu sehen sein. Das erfuhr das Handelsblatt von Beteiligten. Die neue Allianz soll am Mittwoch auf der Film- und Fernsehmesse MipTV in Cannes offiziell verkündet werden. Zu den finanziellen Details wollten sowohl Vodafone als auch Disney auf Anfrage keine Stellung nehmen.

Für Disney bietet die Vertriebspartnerschaft zwei Vorteile. Zum einen kann der amerikanische Medienriese damit die Reichweite seiner Programme und Marken ausbauen, zum anderen werden durch das Internetfernsehen neue Erlösquellen angezapft. Kinohits wie "Rapunzel - Neu verföhnt" werden künftig zeitgleich zum Verkaufsstart auf DVD und Bluray bei Vodafone online abrufbar sein. "Damit entwickeln wir unsere Vertriebswege im deutschsprachigen Raum weiter", sagte ein Disney-Manager. Bei Playhouse Disney handelt es sich um einen werbfreien Sender für Kinder im Vorschulalter. Disney HD richtet sich an Jungen zwischen sechs und 14 Jahren.

Der Micky-Maus-Konzern hat in der Bundesrepublik, dem größten Medienmarkt in Europa, noch Nachholbedarf, "Wir sehen in Deutschland noch Möglichkeiten unsere Angebote auszubauen. Wir wollen noch präsenter werden", hieß es bei Disney. Wie in Verhandlungskreisen zu erfahren, sei das Angebot der Disney-Tochter ABC TV on Demand eines der ersten, das außerhalb der USA erhältlich sei. Bislang ist ABC TV on Demand nur in Großbritannien und Portugal verfügbar.

Vodafone hatte erst Mitte Februar sein Fernsehangebot über das Internet in Deutschland gestartet. Bislang Sender waren bei dem IPTV-Angebot Sender wie RTL, Sat 1, Pro Sieben und Vox sowie eine Reihe öffentlich-rechtlicher Kanäle zu sehen. Durch die Kooperation mit Disney wird nun die Programmleistung um On-Demand-Angebote und zwei Kanäle erweitert. Vodafone hat zuvor bereits Lieferverträge mit den Hollywood-Studios Sony, Warner Bros. und Paramount abgeschlossen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×