Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.12.2011

20:33 Uhr

Amazon

Eine Million Kindle-Reader pro Woche verkauft

Drei Mal in Folge seien jeweils mehr als eine Million Kindle-Lesegeräte pro Woche verkauft worden, verkündet Amazon. Nach der Markteinführung vor vier Jahren hatte der Online-Händler noch keine Zahlen bekanntgegeben.

Bisher gab es für das Kindle keine Verkaufszahlen von Amazon. dpa

Bisher gab es für das Kindle keine Verkaufszahlen von Amazon.

New YorkDer Online-Händler Amazon hat mehr als vier Jahre nach dem Start erstmals wenigstens einen vagen Hinweis auf den Absatz seiner Kindle-Lesegeräte gegeben. Zuletzt seien drei Wochen in Folge jeweils mehr als eine Million Kindle-Reader und Kindle-Fire-Tablets verkauft worden, teilte Amazon am Donnerstag mit. Von dem vor einem Monat gestarteten Tablet-Computer Kindle Fire seien „Millionen“ Geräte abgesetzt, hieß es ohne konkretere Angaben.

Mit mehr als einer Million Geräten pro Woche würde die Kindle-Reihe etwas über dem geschätzten Absatz von Apples iPad-Tablets liegen. Allerdings wären in den Amazon-Zahlen alle Kindle-Modelle angefangen mit dem 79 Dollar kostenden einfachsten E-Book-Reader enthalten. Selbst das Fire-Tablet, das bisher nur in den USA verkauft wird, ist mit 199 Dollar drastisch billiger als die iPads mit ihrer Preisspanne von 500 bis über 800 Dollar. Amazon hatte seit der Markteinführung des ersten Kindle im November 2007 noch nie einen Hinweis auf die Absatzzahlen gegeben.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×