Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2005

14:20 Uhr

Analysten überrascht

Verizon verbucht Gewinn im vierten Quartal

Dank Erlösen aus dem Verkauf von Geschäftsbereichen hat der größte US-Telekomkonzern Verizon Communications im vierten Quartal wieder schwarze Zahlen geschrieben.

HB WASHINGTON. Der Gewinn habe sich auf drei Mrd. Dollar oder 1,08 Dollar je Aktie belaufen nach einem Verlust von 1,5 Mrd. Dollar im Vorjahreszeitraum, teilte Verizon am Donnerstag vor US-Börseneröffnung mit. Unter Ausschluss von Einmalposten habe Verizon 1,8 Mrd. Dollar oder 64 Cent je Aktie verdient nach 1,6 Mrd. Dollar im vierten Quartal 2003. Der Umsatz sei um sechs Prozent auf 18,3 Mrd. Dollar gestiegen. Analysten hatten im Schnitt mit einem Gewinn von 63 Cent je Aktie bei einem Umsatz von 18,3 Mrd. Dollar gerechnet. Die Mobilfunktochter Verizon Wireless konnte im Berichtszeitraum 1,7 Mill. Kunden hinzugewinnen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×