Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.05.2016

17:00 Uhr

Anbindung von Office 365 an Cloud-Angebote

SAP vertieft Zusammenarbeit mit Microsoft

SAP und Microsoft wollen in Zukunft enger kooperieren: Microsofts Bürosoftware Office 365 soll an die SAP-Cloud-Angebote angebunden werden. Es ist nicht die erste Zusammenarbeit der IT-Riesen.

Der Softwarekonzern will in Zukunft enger mit Microsoft zusammenarbeiten. Reuters

SAP

Der Softwarekonzern will in Zukunft enger mit Microsoft zusammenarbeiten.

OrlandoEuropas größter Softwarekonzern SAP vertieft seine Zusammenarbeit mit Microsoft. So soll Microsofts Bürosoftware Office 365 an die Cloud-Angebote von SAP angebunden werden, wie beide Konzerne am Dienstag mitteilten. Microsoft-Chef Satya Nadella und SAP-Chef Bill McDermott kündigten die Kooperation auf SAPs Hausmesse Sapphire in Orlando in den USA an. Microsoft und SAP arbeiten bereits seit 2014 bei Mietsoftware (Cloud Computing) zusammen - schon zehn Jahre zuvor vereinbarten sie eine Kooperation bei Grundsatztechnologien.

Solche Partnerschaften sind in der stark vernetzten IT-Branche nicht unüblich: Erst kürzlich kündigte Apple nach seiner Kooperation mit IBM auch eine Zusammenarbeit mit SAP an, um Apps für iPhone und iPad zu entwickeln, die direkt in mit SAP-Programmen abgebildete Geschäftsprozesse eingebunden sind.

SAP-Hauptversammlung : „Schön, dass Sie wieder so fit sind“

SAP-Hauptversammlung

„Schön, dass Sie wieder so fit sind“

Mit getönter Brille wieder dabei: Die Aktionäre begrüßen SAP-Chef McDermott nach seinem Unfall begeistert. Über die Zahlen haben sie auf der Hauptversammlung wenig zu klagen, für Ärger sorgt aber die Vorstandsvergütung.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×