Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.08.2015

14:00 Uhr

Angriff auf Twitter?

Facebook arbeitet angeblich an News-App

VonNils Jacobsen

Neue News-Konkurrenz für Twitter? Facebook arbeitet wohl an einer eigenständigen App für Breaking News. Nutzer sollen dort ausgewählte Medien abonnieren können. Ob das Projekt jemals finalisiert wird, ist unklar.

Facebook arbeitet offenbar an einer neuen App für Breaking News. dpa

Mark Zuckerberg

Facebook arbeitet offenbar an einer neuen App für Breaking News.

Die beiden großen Social Media-Pioniere der Nullerjahre könnten sich zuletzt nicht unterschiedlicher entwickeln. Anno 2015 sieht es so aus, als könnte Facebook nichts falsch machen – und Twitter alles.

Das weltgrößte Social Network umfasst inzwischen bereits 1,5 Milliarden Nutzer und hat mit Instagram und Whatsapp bereits die nächsten Wachstumstrümpfe in der Hinterhand, die nur auf ihre Monetarisierung warten, während der Kurznachrichten-Dienst an der Börse zuletzt von Allzeittief auf Allzeittief stürzte, vor lauter Management-Chaos einfach keinen Neustart hinbekommt und inzwischen gar vor Nutzer-Stagnation bangen muss.

Projekt „Aquila“: Facebook-Drohne soll Internet-Infrastruktur stärken

Projekt „Aquila“

Facebook-Drohne soll Internet-Infrastruktur stärken

Rund 1,5 Milliarden Nutzer hat Facebook bereits, doch es sollen noch hunderte Millionen mehr werden: Um Internet-Zugang in Gebieten mit schwacher Infrastruktur zu ermöglichen, plant Facebook Drohnen wie „Aquila“.

Und neue Konkurrenz könnte sich erneut andeuten: Wie der Business Insider berichtet, arbeitet Facebook an einer eigenständigen App für Breaking News. Mediendienste könnten sich über die App auf maximal 100 Zeichen plus Link verbreiten; Nutzer wiederum können wie auf Twitter verschiedenen Medien auf der App folgen.

Das Blog-Konglomerat, dem Screenshots vorliegen, berichtet, die Breaking-News-App befinde sich noch im Alpha-Stadium. Twitter versucht unterdessen durch eine neue News-Plattform, deren Arbeitstitel „Project Lightning“ lautete und die als neues Feature „Moments“ in den nächsten Monaten ausgerollt werden soll, Relevanz zurückzugewinnen.

Facebook in Zahlen

Monatliche Nutzer

Pro Monat waren im dritten Quartal 2017 über zwei Milliarden Nutzer bei Facebook aktiv. Ein Jahr zuvor waren es noch 1,7 Milliarden.

Umsatz

2016 machte Facebook einen Umsatz von rund 27,64 Milliarden US-Dollar und konnte einen Gewinn in Höhe von rund 10,22 Milliarden US-Dollar ausweisen.

Die meisten Fans

hatten im August 2017 die Fanseiten von Christiano Ronaldo (122 Millionen), Real Madrid (106 Millionen) und Shakira (104 Millionen).

Mitarbeiter

Von gerade einmal knapp 2.100 Mitarbeitern im Jahr 2010 wuchs das Unternehmen auf über 17.000 im Jahr 2016.

Whatsapp

Der Nachrichtendienst Whatsapp, gemeinhin bekannt als das Ende der SMS, zählte im Juli 2017 rund 1,3 Milliarden Nutzer.

Instagram

Die Foto-Plattform Instagram wurde 2016 jeden Monat von 428 Millionen Nutzern besucht. Bis 2021 sollen es knapp 930 Millionen sein, schätzt das Marktforschungsunternehmen eMarketer.

Forschung und Entwicklung

Für diese Bereiche gab der Konzern 2016 knapp sechs Milliarden US-Dollar aus – 2011 waren es noch 388 Millionen US-Dollar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×