Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.05.2011

22:06 Uhr

Apple-Lieferant Foxconn

Explosion fordert zwei Menschenleben

In einem Werk des chinesischen Apple-Zulieferers Foxconn hat sich einem Medienbericht zufolge eine Explosion ereignet. Dabei sind offenbar zwei Menschen getötet worden. Ein krimineller Akt wird allerdings ausgeschlossen.

Das betroffene Foxconn-Werk ist offenbar in die Produktion des Tablet-Computers iPad2 eingebunden. Quelle: Reuters

Das betroffene Foxconn-Werk ist offenbar in die Produktion des Tablet-Computers iPad2 eingebunden.

San FranciscoBei einer Explosion in einer Fabrik des chinesischen Apple-Lieferanten Foxconn sind einer Zeitung zufolge mindestens zwei Menschen getötet worden. Das Werk sei am Bau des Tablet-Computers iPad 2 beteiligt, berichtete das „Wall Street Journal“ am Freitag. Die Regierung der Stadt Chengu habe einen kriminellen Hintergrund ausgeschlossen. Ein Apple-Sprecher konnte zunächst nicht für eine Stellungnahme erreicht werden.

Apple-Aktien lagen in den USA kurz vor Börsenschluss 1,5 Prozent im Minus in einem schwachen Umfeld.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×