Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2005

19:30 Uhr

Apple wegen iPod ganz weit vorne

Al Dschasira inzwischen fünfteinflussreichste Marke

Einer Umfrage zufolge hat sich der arabische Nachrichtensender Al Dschasira zur weltweit fünfwichtigsten Marke entwickelt. Das Online-Magazins Brandchannel hatte für eine am Sonntag veröffentlichte Erhebung fast 2000 Werbefachleute und Wissenschaftler befragt.

HB LONDON. „Wegen der ganzen Nachrichten aus dem Irak und aus Afghanistan und dem „Krieg gegen den Terror' wenden sich viele Leute an die Presse, und die meisten größeren Nachrichtenquellen haben eine westliche Sichtweise“, sagte Bandchannel-Redakteur Robin Rusch. Für die weltweite Gemeinde sei die Internetseite Al Dschasiras eine der wenigen Quellen mit einem alternativen Blickwinkel.

Brandchannel bewertet in seiner Umfrage den Einfluss von Markennamen auf das Alltagsleben. Dabei wird nicht der finanzielle Wert der Marke berücksichtigt. Der jüngsten Befragung zufolge konnte der US-Computerkonzern Apple dank seines digitalen Musikspielers iPod den Suchmaschinenbetreiber Google weltweit von der Spitze drängen. Platz drei ging an den schwedischen Möbelbauer Ikea und Platz vier an die US- Kaffeehaus-Kette Starbucks.

„Apple hat einfach hervorragende Arbeit bei der Innovation, der Technologie und dem Design geliefert“, sagte Rusch. „Es ist der iPod, der Apple dieses Jahr an die Spitze gehievt hat.“ Der japanische Elektronik-Riese Sony habe es im Vergleich nicht geschafft, seine Produkte mit einem Lifestyle zu verbinden. „Betrachtet man die Marken, haben sie nicht mit Apples Design oder Fähigkeit mithalten können, die Fantasie anzusprechen“, sagte Rusch. Sony lag unter den Befragten aus dem asiatischen Raum an erster Stelle. Im Raum Europa und Afrika lag Ikea an Platz eins.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×