Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.09.2015

06:25 Uhr

Apple zeigt neue Produkte

Wenn das iPhone menschlicher wird

VonAxel Postinett, Britta Weddeling

Die Produktpräsentation von Apple glich einem Pop-Konzert: Dennoch schien es so, als wollte es Tim Cook einfach hinter sich bringen. Vier Geräte erhielten eine Frischzellenkur. Die Börsen konnte das nicht überzeugen.

Apple-Chef Tim Cook inszeniert die Produktpräsentation im Bill Graham Civic Auditorium wie ein Pop-Konzert. Die Freude über die lang erwarteten Neuheiten des US-Konzerns halten an der Börse nicht lang. Die Aktie fällt. AFP

Tim Cook

Apple-Chef Tim Cook inszeniert die Produktpräsentation im Bill Graham Civic Auditorium wie ein Pop-Konzert. Die Freude über die lang erwarteten Neuheiten des US-Konzerns halten an der Börse nicht lang. Die Aktie fällt.

San FranciscoDer Ort war gut gewählt. Zum ersten Mal lud Apple zur Vorstellung seiner neuen Produkte ins Bill Graham Civic Auditorium. In dem traditionsreichen Gebäude im Herzen von San Francisco haben Janis Joplin gespielt, The Greatful Dead, The Who oder die Lokalhelden Green Day. Tatsächlich glich die Show, die Konzernchef Tim Cook vor den Augen der 7000 Zuschauer im Saal und den Fans vor den Livestreams abfackelte, weniger der Produktpräsentation eines Technologiekonzerns als einem Pop-Konzert. Höhepunkt: Der Live-Auftritt der Musik-Band „One Republic”.

Es ist die Detailverliebtheit, die Apples Produkte und Veranstaltungen auszeichnet. Selbst die Hinweisschilder für die Toiletten oder die Notausgänge wurden im Apple-eigenen Schriftfonds für das Event umgestaltet. So etwas findet - und erwartet – man nur bei Apple.

Apple steht wie kein anderer Konzern dafür, Technologien so zu verbauen, dass Nutzer sie ständig in der Hand halten müssen und bestenfalls gar nicht mehr weglegen. Diese Idee hat der Konzern konsequent weiter entwickelt. Apple bringt vier zentrale Neuerungen auf den Markt. Das iPhone bekommt mit dem neuen 3D-Touch eine völlig neue haptische Steuerung, die Apple Watch erhält ein Update und neue Armbänder. Das iPad wird größer und Business-tauglich, Apple TV generalüberholt.

Der Mensch kommt zuerst, das war die Vorgabe von Gründer Steve Jobs, dann die Technik. Dieser Ansatz zeigt sich wieder bei den neuen iPhones S6 und S6 Plus. „Was wir heute zeigen, ist echt großartig”, wirbt Cook. „Sie mögen vielleicht ähnlich aussehen, aber wir haben alles an diesen neuen iPhones geändert.” Vor allem werden die neuen Geräte „menschlicher”.

Das iPhone erhält die sogenannte 3D-Touch-Funktion. Der Bildschirm erkennt, welchen Druck der Nutzer mit seinem Finger ausübt und ruft entsprechend verschiedene Funktionen auf. Die Technologie steckt bereits in der Apple Watch, die Technik für das iPhone ist aber ausgefeilter. Hinzu kommt eine neue Kamera mit 12-Megapixel-Auflösung, die auch 4K-Videos aufzeichnet und sogenannte „Live-Fotos”, Aufnahmen die mit einem Finger-Tipp in Bewegbild-Schnipsel verwandelt werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×