Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.08.2013

21:57 Uhr

Arabischer Nachrichtenkanal

Al-Jazeera-Ableger geht in den USA auf Sendung

CNN & Co erhalten Konkurrenz: Der arabische TV-Sender Al Jazeera geht in den USA mit einem eigenen Kanal auf Sendung und verspricht Abwechslung zum US-Mainstream. Der Erfolg ist ungewiss.

In einem Archivbild arbeiten Journalisten in Doha, der Hauptstadt von Katar, in einem Newsroom von Al-Dschasira. Der Sender ging nun auch in den USA auf Sendung. dpa

In einem Archivbild arbeiten Journalisten in Doha, der Hauptstadt von Katar, in einem Newsroom von Al-Dschasira. Der Sender ging nun auch in den USA auf Sendung.

WashingtonDer arabische Nachrichtenkanal Al Jazeera hat einen Ableger in den USA gestartet. Al Jazeera America ging am Dienstag in Teilen des US-Kabelnetzes und über Satellit auf Sendung. Im Wettbewerb mit den etablierten Nachrichtenkanälen CNN, Fox News und MSNBC will der Neuling weniger Meinung liefern und von der Konkurrenz vernachlässigte Themen recherchieren.

Die Fernsehgesellschaft mit Sitz in Katar hatte sich schon seit Jahren bemüht, in den USA einen Fuß in die Tür zu bekommen. Am Dienstag um 15.00 Uhr Ortszeit (21.00 Uhr MESZ) war es so weit: Al Gores einstiger Sender Current TV wurde in mehr als 45 Millionen US-Haushalten von Al Jazeera Amerika abgelöst. Zu den ersten Sendungen gehörte eine investigative Reportage über Vorwürfe gegen US-Textilunternehmen, ihren Profit über den Schutz von Arbeitern in Bangladesch zu stellen.

Für den US-Ableger warb Al Jazeera eine Reihe renommierter US-Journalisten ab, darunter Veteranen aus der US-Fernsehlandschaft wie John Seigenthaler, ehemals bei NBC News und Joie Chen, die sich als CNN-Moderatorin einen Namen gemacht hat. Die Senderzentrale liegt im Zentrum von New York, in Washington hat der Kanal ein Studio mit Blick auf den Kongress. Jeden Tag will Al Jazeera America 14 Stunden lang Dokumentationen, Liveberichte und Talksendungen ausstrahlen - mit weniger Werbeunterbrechungen als bei CNN oder Fox News. Rund um die Uhr sollen stündlich aktuelle Nachrichten gesendet werden.

„Wir bieten etwas, das nach unserer Meinung einzigartig ist und das sich nach unserer Überzeugung - von unserem Bauchgefühl her und basierend auf Forschungsarbeit - die amerikanische Bevölkerung wünscht“, sagt die frühere ABC- News-Veteranin Kate O'Brien und jetzige Präsidentin von Al Jazeera Amerika.

Die Ausstattung des Hauptquartiers deutet darauf hin, dass der Sender bei seinem Start keine Kosten gespart hat. Und das ist nur der Anfang. Die Gesellschaft will eine größeres Bürogebäude in der Ostküstenmetropole, aber war nach dem Aufkaufen von Current TV im Januar erstmal darauf bedacht, schnell den Betrieb aufzunehmen. Elf weitere Büros in den USA werden oder sind bereits aufgebaut, so in Washington, Los Angeles, San Francisco, Dallas, Chicago, Miami und New Orleans.

Deutschlands größte TV-Sender

Platz 10

Super RTL - 2,2 Prozent Marktanteil (Stand: 2011)

Quelle: AGF/GfK Fernsehforschung

Platz 9

RTL II - 3,6 Prozent Marktanteil

Platz 8

Kabel Eins - 4 Prozent Marktanteil

Platz 7

Vox - 5,6 Prozent Marktanteil

Platz 6

ProSieben - 6,2 Prozent Marktanteil

Platz 5

Sat. 1 - 10,1 Prozent Marktanteil

Platz 4

ZDF - 12,1 Prozent Marktanteil

Platz 3

ARD - 12,4 Prozent Marktanteil

Platz 2

Dritte Programme - 12,5 Prozent Marktanteil

Platz 1

RTL - 14,1 Prozent Marktanteil

So weit bekannt ist, wird der Sender eine Abendnachrichten-Show mit Seigenthaler als Moderator ausstrahlen, dazu gibt es ein Nachrichtenmagazin mit Chen, eine Nachrichtentalkshow und ein Wirtschaftsprogramm. Noch unklar ist, was an den Vormittagen geplant ist und wie groß insgesamt der Anteil von Nachrichtensendungen oder Programmen im Dokumentar-Stil sein werden.

In Überseee ist Al Jazeera bereits eine etablierte Größe, hat 70 Büros, die der amerikanische Ableger auch nutzen will. Aber Topmanager waren sorgfältig darauf bedacht zu betonen, dass der AJA (kurz für Al-Jazeera America) sich am amerikanischen Geschmack orientieren wird. Ganz klar will man nicht Erinnerungen an jene Zeit kurz nach den Anschlägen vom 11. September 2001 heraufbeschwören, als Al Jazeera Drohbotschaften von Al-Kaida-Chef ausstrahlte und die damalige Regierung von Präsident George W. Bush offen die Unabhängigkeit des Senders anzweifelte.

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

21.08.2013, 00:35 Uhr

Ja, zu den ganzen eingenordeten Sendern, sind andere Meinungen wichtig. Nehmen wir Euronews, Russia Today oder AJA.

Was aber viel wichtiger ist. Heute kommen die News ja nicht mehr von den Medien selber. Sie kommen von Bloomberg und Reuters für die westliche Welt. So reden eben alle einen bloombergisch-reuterischen Dialekt. Was man auch gerne als Monopolstellung bezeichnen dürfte. So leidet die Qualität und die Meinungsmache hat leichtes Spiel.

Thomas-Melber-Stuttgart

21.08.2013, 07:53 Uhr

Sie wissen aber schon, wem Al-Jazeera gehört.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×