Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.06.2012

16:01 Uhr

Audiotechnik

Sennheiser kann Gewinn fast verdoppeln

Sennheiser hat im vergangenen Jahr einen Rekordgewinn erzielt. Er fiel fast doppelt so hoch aus wie der bisherige Spitzenwert aus dem Jahr 2010. Das lag vor allem am starken Auslandsgeschäft.

Sennheiser-Drahtlosmikrofone werden in einer Produktionslinie des Unternehmens im Werk Wedemark bei Hannover hergestellt. dpa

Sennheiser-Drahtlosmikrofone werden in einer Produktionslinie des Unternehmens im Werk Wedemark bei Hannover hergestellt.

WedemarkDer Audiotechnik-Spezialist Sennheiser hat im vergangenen Jahr dank eines starken Auslandsgeschäfts ein Rekordergebnis erzielt. Das Unternehmen aus Wedemark bei Hannover verdiente nach Steuern 45,7 Millionen Euro und konnte seinen Gewinn damit fast verdoppeln. Wie Sennheiser am Mittwoch mitteilte, lag der Gewinn 93 Prozent über dem Wert des bisherigen Bestjahres 2010.

Der Umsatz legte um 13,5 Prozent auf 531 Millionen Euro zu. In Europa, dem Nahen Osten und in Afrika, aber auch in Asien seien die Erlöse kräftig gewachsen, berichtete Firmenchef Volker Bartels. Wichtigster Absatzmarkt für Sennheiser bleibe aber Europa - hier wurden etwa 325 Millionen Euro umgesetzt.

Insgesamt betrug der Exportanteil am Gesamtumsatz 83,3 Prozent. Größte Wachstumstreiber waren Kopfhörer und Mikrofone. Auf dem Markt für Kopfhörer ist der Audio-Spezialist nach eigenen Angaben mit einem Anteil von etwas mehr als einem Fünftel Marktführer in Europa.

Für das laufende Geschäftsjahr kündigte Sennheiser an, 60 neue Mitarbeiter einzustellen. Weltweit hat das Unternehmen mehr als 2100 Beschäftigte. Es betreibt Werke in Deutschland, Irland und den USA.

Zur Sennheiser-Gruppe gehört auch der Berliner Studiomikrofon- und Monitorlautsprecher-Hersteller Georg Neumann. Mit der dänischen William-Demant-Gruppe produziert Sennheiser in einem Gemeinschaftsunternehmen außerdem Headsets für PCs und Call-Center.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×