Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.08.2012

19:33 Uhr

Ausblick bekräftigt

Freenet verdoppelt Überschuss

Im zweiten Quartal hat der Mobilfunkanbieter Freenet seinen Überschuss verdoppelt. Damit übertraf der Konzern die Erwartungen der von Reuters befragten Analysten. Zukünftig strebt Freenet einen stabilen Konzernumsatz an.

Das Verwaltungsgebäude des Telekommunikations-Dienstleisters Freenet. picture-alliance/ dpa

Das Verwaltungsgebäude des Telekommunikations-Dienstleisters Freenet.

FrankfurtDer Mobilfunkanbieter Freenet hat seinen Überschuss im zweiten Quartal verdoppelt. Das Konzernergebnis kletterte dank verringerter Abschreibungen und Wertminderungen sowie eines gestiegenen Zinsergebnisses auf 41,6 Millionen Euro, wie Freenet am Dienstagabend mitteilte. Der Betriebsgewinn (Ebitda) legte auf 85,6 (Vorjahr 83,9) Millionen Euro zu. Der Konzern übertraf die Erwartungen der von Reuters befragten Analysten, die mit einem Ebitda von 82,7 Millionen und einem Überschuss von 34,9 Millionen Euro gerechnet hatten. Der Umsatz verringerte sich auf 742,2 (Vorjahr 757,5) Millionen Euro.

Das Hamburger Unternehmen bekräftigte seinen Ausblick. Für 2012 und 2013 strebt Freenet eine Stabilisierung des Konzernumsatzes auf dem Niveau von 2011 an. Der Konzern erwartet für beide Geschäftsjahre ein Konzern-Ebitda von 340 (2011: 337,4) Millionen Euro sowie einen Free Cashflow von 240 Millionen Euro.

Freenet gehört zu den letzten Mobilfunkanbietern ohne eigenes Netz in Deutschland. Das Unternehmen kauft den deutschen Netzbetreibern Telefonminuten und Datenpakete in großem Stil ab und vermarktet diese unter eigenem Namen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×