Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.11.2013

03:00 Uhr

Ballmer-Nachfolge

Nur noch wenige Kandidaten für Microsoft-Spitze

Wer wird neuer Microsoft-Chef? Die Liste der Kandidaten für die Nachfolge von Steve Ballmer wird kürzer. Bis eine Entscheidung über die Besetzung fällt, könnten aber trotzdem noch Monate vergehen.

Alan Mulally, Chef des Autobauers Ford, gilt als einer der Kandidaten für die Microsoft-Spitze. AFP

Alan Mulally, Chef des Autobauers Ford, gilt als einer der Kandidaten für die Microsoft-Spitze.

New YorkMicrosoft hat den Kreis potenzieller Nachfolger des scheidenden Unternehmenschefs Steve Ballmer eingegrenzt. Die Liste von externen Kandidaten umfasse nunmehr fünf Personen, verlautete am Dienstag aus Kreisen, die mit der Angelegenheit vertraut sind. Unter ihnen seien der gegenwärtige Ford-Chef Alan Mulally sowie der frühere Nokia-CEO Stephen Elop.

Daneben gebe es mindestens drei interne Kandidaten. Zu ihnen gehöre der frühere CEO von Skype, Tony Bates, der gegenwärtig für den Bereich Business Development verantwortlich ist, sowie Satya Nadella, Chef der Bereiche Cloud und Enterprise. Zuvor standen nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters rund 40 Kandidaten auf der Liste.

Trotz der Konzentration auf eine überschaubare Zahl von Kandidaten könne es noch einige Monate dauern, bis eine Entscheidung getroffen sei, hieß es in den Kreisen. Ballmer hatte im August angekündigt, dass er in den folgenden zwölf Monaten seinen Posten räumen werde. Microsoft lehnte eine Stellungnahme zu dem Auswahlprozess ab.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×