Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.06.2014

18:34 Uhr

Bouygues Telecom

Telekommunikationskonzern baut Stellen ab

Der französische Telekommunikationsanbieter Bouygues Telecom kündigte massiven Stellenabbau an. Jede sechste der rund 9.000 Stellen soll betroffen sein. Die Marktlage veranlasse den Konzern dazu.

Bouygues Telecom Firmenlogo an einem Gebäude in Paris: Der Konzern will mehr als 1.500 Stellen abbauen. Reuters

Bouygues Telecom Firmenlogo an einem Gebäude in Paris: Der Konzern will mehr als 1.500 Stellen abbauen.

ParisDer französische Telekommunikationsanbieter Bouygues Telecom will etwa jede sechste seiner rund 9000 Stellen streichen. Betroffen seien insgesamt 1516 Posten, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Paris mit. Bouygues Telecom begründete den Schritt mit der schwierigen Lage auf dem hart umkämpften Markt für Telekommunikationsanbieter in Frankreich. Dazu verwies der Konzern auf operative Verluste von 19 Millionen Euro im ersten Quartal 2014. Bouygues Telecom kündigte an, sich unter anderem auf die Entwicklung neuer Anwendungen und das mobile Internet konzentrieren zu wollen.

Die Mitteilung von Bouygues Telecom kommt kurz nach der Niederlage des nach Orange und SFR drittgrößten französischen Anbieters im Bieterkampf um den Rivalen SFR. Beim Poker um die Vivendi-Tochter SFR hatte der Kabelnetz- und Telekomkonzern Altice das Rennen gemacht.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×