Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.02.2012

19:41 Uhr

Bundesliga-Auktion

Noch 15 Bieter kämpfen um die TV-Rechte

Die Auktion der TV-Rechte an der Fußball-Bundesliga startet nur noch mit einem Drittel der ursprünglich 45 Interessenten. Einige der übrig gebliebenen Bieter gelten bereits als gesetzt.

Eine Kamera des Fernsehsenders Sky am Spielfeldrand. dapd

Eine Kamera des Fernsehsenders Sky am Spielfeldrand.

FrankfurtVon den einst 45 Interessenten für die Auktion der TV-Rechte an der Fußball-Bundesliga sind nur noch ein Drittel übrig. Insgesamt 15 Unternehmen seien nach einem Auswahlprozess für die Versteigerung der Fernsehlizenzen in Deutschland zugelassen worden, teilte der Fußballligaverband DFL am Mittwoch mit.

Die Auktion soll nach früheren Angaben im April über die Bühne gehen. Die DFL verkauft Fernsehrechte an der Top-Liga ab der Saison 2013/14 für vier Spielzeiten. Als gesetzt gelten der PayTV-Betreiber Sky, die Telekom und die öffentlich-rechtlichen Sender, die derzeit schon viele Bundesliga-Fußball zeigen. Im Schnitt nimmt die DFL für die TV-Rechte in Deutschland 412 Millionen Euro pro Spielzeit ein.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×