Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.05.2011

13:51 Uhr

Burkhard Weber

Sky zieht sich ehemaligen Probono-Chef an Land

Burkhard Weber, bisher Geschäftsführer von Probono, wird neuer Sportchef bei Sky Deutschland. Er soll Geschäftsführer Brian Sullivan dabei helfen, den Sender aus der Verlustzone zu ziehen.

Fernsehkamera des Bezahlsenders Sky: Burkhard Weber wird neuer Sportchef. Quelle: dapd

Fernsehkamera des Bezahlsenders Sky: Burkhard Weber wird neuer Sportchef.

MünchenWie der Bezahlsender am Montag in München mitteilte, übernimmt der 54-jährige bisherige Geschäftsführer der Probono Fernsehproduktion GmbH und der Firma LYNX and friends GmbH von 6. Juni an die Verantwortung für die Redaktion und Produktion der Sportprogramme. Weber habe im deutschen Fernsehen „Maßstäbe in der Inszenierung von Sport-Liveübertragungen sowie in der Innovation und Formatentwicklung gesetzt. Davon werden wir bei Sky stark profitieren“, sagte Carsten Schmidt, Sky Vorstand Sport, Advertising Sales und Internet.

Das Engagement Webers ist im Zusammenhang mit der Strategie des seit gut einem Jahr amtierenden Sky-Deutschland-Chefs Brian Sullivan zu sehen, den tief in der Verlustzone steckenden Sender aus dem Konzern von Rupert Murdoch profitabel zu machen. Sullivan will dazu kräftig in das Programmangebot und neue Produkte investieren. Eigenen Angaben zufolge braucht Sky rund 3 Millionen Abonnenten, um Geld zu verdienen. Derzeit hat der Sender 2,6 Millionen Kunden. Die Zahlen für das erste Quartal will Sky am 12. Mai vorlegen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×