Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.02.2014

15:23 Uhr

Chip-Entwickler

ARM spürt Abflauen des Smartphone-Booms

Der britische Chip-Entwickler ARM spürt das Abebben des Smartphone-Booms. Vor allem das Geschäft mit teureren Smartphones scheint zunehmend ausgereizt zu sein. Anleger reagieren enttäuscht.

Chip Design Hersteller ARM. Die von ihm entwickelten Prozessoren sind besonders bei mobilen Geräten gefragt, da sie wenig Strom verbrauchen. ARM Pressefoto

Chip Design Hersteller ARM. Die von ihm entwickelten Prozessoren sind besonders bei mobilen Geräten gefragt, da sie wenig Strom verbrauchen.

LondonDas Abebben des Booms auf dem Smartphone-Markt setzt dem britischen Chip-Entwickler ARM zu. Im vierten Quartal stiegen die Lizenzgebühren lediglich um sieben Prozent auf rund 130 Millionen Dollar, wie das Unternehmen aus Cambridge am Dienstag mitteilte. Dies lag deutlich unter den Erwartungen. Vor allem das Geschäft mit teureren Smartphones, wie sie Apple mit dem iPhone 5S und Samsung mit dem Galaxy S4 im Angebot haben, scheint zunehmend ausgereizt. Anleger reagierten enttäuscht, die ARM-Aktie fiel um rund fünf Prozent.

Die von ARM entwickelten Prozessoren sind vor allem bei mobilen Geräten gefragt, da sie wenig Strom verbrauchen und so den Akku schonen. Das Unternehmen konnte zuletzt allerdings nach eigenen Angaben die geringere Nachfrage von Smartphone-Herstellern durch gestiegene Chipverkäufe an Anbieter von Geschirrspülern, Sportgeräten und Uhren zum Teil wettmachen.

Der Vorsteuergewinn legte im Quartal um 19 Prozent auf 156 Millionen Dollar zu. Auch dank des weiter hohen Bedarfs an Halbleitern für herkömmliche Smartphones rechnet ARM für 2014 mit einem Anstieg der Lizenzeinnahmen um fast ein Fünftel. Vor Steuern prognostiziert das Management einen Gewinn von rund 688 Millionen Dollar. ARM verkauft seine Designs an Partner wie Qualcomm und Samsung und erhält dafür eine Lizenzgebühr für jeden ausgelieferten Chip.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×