Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2012

23:01 Uhr

Chiphersteller

Rekordjahr für Intel

Gute Nachrichten von Amerikas führendem Chipkonzern: Intel hat das Jahr 2011 mit Rekordzahlen beendet. Selbst die Probleme von PC-Herstellern konnten den Konzern nicht bremsen.

Der weltgrößte Chiphersteller: Intel. AFP

Der weltgrößte Chiphersteller: Intel.

Las Vegas/San FranciscoDer weltgrößte Chiphersteller Intel hat im abgelaufenen vierten Quartal Umsatz und Gewinn gesteigert. Die Erlöse legten im Vergleich zum Vorjahr um 21 Prozent zu auf 13,9 Milliarden Dollar, was leicht über den Erwartungen lag.

Der Nettogewinn stieg auf Gaap-Basis um sechs Prozent auf 3,4 Milliarden Dollar, wie der Konkurrent von Advanced Micro Devices und Texas Instruments am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte.

Für das laufende Quartal gab Intel eine Umsatzprognose im Rahmen der Markterwartungen aus. Demnach rechnet der Konzern mit Erlösen von 12,8 Milliarden Dollar, plus oder minus 500 Millionen Dollar.

Anfang Dezember hatte Intel seine Umsatzprognose wegen Lieferengpässen bei Festplatten gesenkt. Die Produktionsprobleme aufgrund der Überschwemmungen in Thailand würden die Erlöse im vierten Quartal um rund eine Milliarde Dollar unter die eigenen Erwartungen drücken, teilte der US-Konzern mit. Investoren reagierten damals wenig erfreut: Die Intel-Aktie brach an der Technologiebörse Nasdaq um rund vier Prozent ein.

Wegen der schwersten Überschwemmungen in Thailand seit 50 Jahren mussten viele Fabriken die Produktion von Festplatten einstellen. Allein im Oktober brach die Herstellung um mehr als 50 Prozent ein. Auch Intels Werke sind von den Fluten betroffen gewesen. Analysten gehen allerdings davon aus, dass die Engpässe bis Mitte 2012 überwunden sind.

Die Branche war Mitte vergangenen Jahres auch wegen der Zurückhaltung der Verbraucher angesichts der Konjunkturabkühlung in die Krise geraten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×