Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.03.2011

01:09 Uhr

Der US-Chiphersteller National Semicondutor stellt auch Teile für Mobiltelefone her. Quelle: dpa

Der US-Chiphersteller National Semicondutor stellt auch Teile für Mobiltelefone her.

San FranciscoWegen gut gefüllter Läger seiner Kunden hat der US-Chiphersteller National Semiconductor weniger abgesetzt als erwartet.

Der Umsatz im dritten Geschäftsquartal ging im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fünf Prozent auf 344 Millionen Dollar zurück, wie das Unternehmen am Donnerstag bekannt gab.

Von Reuters befragte Analysten hatten mit 352 Millionen Dollar gerechnet. Der Reingewinn lag bei 59 Millionen Dollar.

Elektronikgeräte-Hersteller hatten, optimistisch angesichts der wirtschaftlichen Erholung, Anfang des vergangenen Jahres mehr Chips von National gekauft als sie letztendlich verbauten. Wegen des darauffolgenden Staus in ihren Lagern fragten die Kunden anschließend weniger nach.

Für das laufende Quartal würden allerdings mehr Aufträge und ein Umsatzanstieg zwischen vier und sieben Prozent auf bis zu 370 Millionen Dollar erwartet, teilte National mit. Der Aktienkurs verlor nachbörslich 2,1 Prozent nach.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×