Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2006

11:41 Uhr

Chipproduktion

Intel setzt auf Vietnam

Intel wird 605 Mill. US-Dollar in seine Halbleiterproduktion in Vietnam stecken. Das Land fördert gezielt diese Branche.

HB HANOI. Das Ministerium für Planung und Investitionen (MPI) habe einen entsprechenden Antrag erhalten, sagte ein Sprecher des Ministeriums am Donnerstag. Einen Zeitrahmen für das in Ho Chi Minh Stadt geplante Investment wurde nicht genannt.

Vietnam ermutigt ausländische Unternehmen zu Investitionen in High-Tech-Industrien. Das Projekt von Intel dürfte das größte Investment in dem Land sein, sagte der Sprecher des Ministeriums.

Nach Schätzungen des IT-Branchenverbands HCA wurden 2005 in Vietnam Computer und PC-Ausrüstungen für 700 Mill. Dollar verkauft, 30 Prozent mehr als im Vorjahr. Die IT-Exporte stiegen um 35 Prozent auf ebenfalls 700 Mill. Dollar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×