Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2007

15:07 Uhr

Consumer Electronics Show

Unterhaltungselektronik boomt auch 2007

VonRudi Kulzer

In der Spielerstadt Las Vegas in der Wüste von Nevada ist Show-Time: Am Montag öffnet die Consumer Electronics Show (CES) wieder ihre Pforten. Die Hersteller von Verbraucher- und Unterhaltungselektronik rechnen auch 2007 mit einem starken Wachstum - allerdings dürften die Zuwächse nicht ganz so stark ausfallen wie im vergangenen Jahr.

Samsung-Stand auf der CES 2007. Foto: ap ap

Samsung-Stand auf der CES 2007. Foto: ap

LAS VEGAS. Die vom US-Verband für Verbraucherelektronik (Consumer Electronics Association - CEA) veranstaltete Fachmesse ist die größte Veranstaltung in Las Vegas und die Show der Branche weltweit. Entsprechend der Andrang der Teilnehmer seit dem Wochenende. Endlose Warteschlagen an den Taxiständen des Flughafen, dichte Staus auf dem Las-Vegas-Boulevard, der Glitzerwelt des Strips.

Nach Angaben der Marktforscher der CEA konnte die US-Branche 2006 beim einem Herstellerumsatz von 146 Milliarden Dollar einer Steigerung um 13 Prozent erreichen. Am Jahresanfang war man noch von einem Zuwachs von acht Prozent ausgegangen. Doch die CEA dämpft die Euphorie. Für 2007 rechnet der Verband mit einem Umsatz von 155 Milliarden Dollar. Das entspricht einer Steigerung von sieben Prozent. Damit sei, so Verbands-Chef Gary Shapiro, nach wie Optimismus angebracht. Die Branche könne angesichts dieser Einschätzung auf ein stabiles Wachstum setzten.

Bei den Rennern unter den Produkten ist nach Einschätzung der CEA weiter mit einem zweistelligen Zuwachs der Stückzahlen zu rechnen. So sieht der Verband bei den Bildschirmen des digitalen Fernsehers erneut eine Steigerung um 30 Prozent. Tragbare Musikplayer sollen um 20 Prozent, Spielkonsolen um 23 Prozent zulegen. Dazu kommt nun die Gruppe der Navigationsgeräte: Nach 2 Millionen Einheiten im Vorjahr, sollen 2007 etwa 3 Millionen verkauft werden.

Am Vorabend der CES rechnen die Beobachter der Branchen mit zahlreichen Ankündigungen im Bereich des Internet-Fernsehens, im Fachjargon kurz IPTV genannt. Es gilt als sicher, das Bill Gates in seiner Eröffnungsrede stark auf dieses Thema eingehen wird. Zu diesem Thema, das in ersten Ansätzen auch in Deutschland eine Rolle spielt, gehören neue Produkte der Heimvernetzung sowie neue Bildschirmtypen und Set-Top-Boxen.

Neuigkeiten werden auch von den Herstellern von Speichereinheiten erwartet. So will Seagate Technologies eine Reihe von Produkten zeigen, die auch im Design in das moderne Heim passen. Von Hitachi kommt ein Festplatte, die ein Terabyte (1 000 Gigabytes) speichern kann. Zusätzlich werden so genannt Hybrid-Speicher, das sind Festplatten kombiniert mit Flash auf der diesjährigen CES eine Rolle spielen. Von den bekannten Firmen sind der Computerhersteller Dell und der japanische Elektronikriese Sony wieder auf die CES nach Las Vegas zurückgekehrt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×