Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.04.2013

05:26 Uhr

Dank Galaxy

Samsung düpiert Apple mit Rekordgewinn

Samsung legt für das vergangene Quartal brillante Zahlen vor. Die Koreaner versprechen auch in den kommenden Monaten Rekorde. Nur zwei Tage zuvor hatte Rivale Apple den ersten Gewinnrückgang seit zehn Jahren gemeldet.

Für das laufende Quartal erwarten die Analysten einen neuen Gewinnsprung dank der Galaxy-S4-Einführung. ap

Für das laufende Quartal erwarten die Analysten einen neuen Gewinnsprung dank der Galaxy-S4-Einführung.

SeoulSamsung hat im ersten Quartal einen Nettogewinn von 7,2 Billionen Won (5 Milliarden Euro) erzielt. Das sind 42 Prozent mehr als im Vorjahr und ein neuer Rekord. Im ersten Quartal 2012 waren es 5 Billionen Won gewesen. Die Zahlen des weltgrößten Smartphone-Herstellers gingen damit in einem generell nachfrageschwächeren Quartal in die entgegengesetzte Richtung wie beim Konkurrenten Apple, der den ersten Gewinnrückgang seit zehn Jahren bekanntgeben musste.

Gegenüber dem letzten Quartal 2012 erzielte Samsung einen Zuwachs von 2 Prozent, was Analysten überraschte - die hatten einen Rückgang erwartet. Samsung erklärte, die Nachfrage nach den Galaxy S III Handys und dem Galaxy Note habe den Gewinn steigen lassen. Die Verkäufe seien 17 Prozent auf 52,9 Billionen Won (36,6 Milliarden Euro) gestiegen, der Betriebsgewinn 54 Prozent auf 8,8 Billionen Won (6,1 Milliarden Euro).

Am Freitag kommt in Südkorea das neueste Modell des Flaggschiffs Galaxy 4 auf den Markt, bevor das Smartphone danach weltweit angeboten werden soll. „Das dürfte die Verkäufe weiter ankurbeln“, sagte ein Analyst der Hanmag Securities der Nachrichtenagentur Bloomberg. Es könnte Samsung gar dabei helfen, im zweiten Quartal den Gewinn erstmals über die Zehn-Trillionen-Won-Marke zu bringen.

Samsung

Beeindruckend: Das kann das neue Galaxy S4

Samsung: Beeindruckend: Das kann das neue Galaxy S4

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Samsung gab am Donnerstag bekannt, dass die Nachfrage nach dem Gerät höher sei als erwartet. Die Mobilfunkbetreiber T-Mobile USA und Sprint hatten die Markteinführung des Gerätes verschoben und als Grund Lieferungsverzögerungen angegeben.

Für den Erfolg des Gerätes hat Samsung auch alles getan: Nach einer pompösen Show zur Vorstellung des Gerätes startete diese Woche in den USA eine große Werbekampagne und in Läden des Elektronikhändlers Best Buy eröffnete Samsung eigene Boutiquen, die den Apple-Stores ähneln.

Der Erfolg des neuen Smartphones ist für das laufende Quartal des Unternehmens zentral, schließlich betragen die Einnahmen von mobilen Geräten 70 Prozent des gesamten Gewinns. Im vergangenen Quartal sind die Gewinne der Mobil-Sparte um 56 Prozent angestiegen und betrugen 6,51 Billionen Won (4,2 Milliarden Euro).

Wo sind die neuen Produkte?: Apples Gewinn fällt um 18 Prozent

Wo sind die neuen Produkte?

Apples Gewinn fällt um 18 Prozent

Der Apple-Aktienkurs ist zuletzt abgestürzt – die Anleger ersehnen „one more thing“.

Analysten rechnen mit der Auslieferung von 76 Millionen Smartphones im zweiten Quartal. Der größte Rivale Apple hatte in den ersten drei Monaten des Jahres gut 37 Millionen iPhones ausgeliefert. Die Firma meldete ihren ersten Gewinnrückgang in einem Jahrzehnt. Der Gewinn ging um 18 Prozent zurück.

Ein weiterer wichtiger Bereich sind für Samsung Computer-Chips, die Gewinne aus dieser Sparte betrugen im ersten Quartal des Jahres 1,07 Billionen Won (740 Millionen Euro), Analysten hatten etwas mehr erwartet. Die Bildschirm-Sparte, die Displays für TVs und mobile Geräte herstellt, fuhr einen Gewinn von 770 Milliarden Won (530 Millionen Euro) ein.

Verkaufsstart

Galaxy S4: Neue Features ja, Revolution nein

Verkaufsstart: Galaxy S4: Neue Features ja, Revolution nein

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Kommentare (14)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

SoleilPhoenix

26.04.2013, 03:36 Uhr

Trillionen Won?? Ist vielleicht Billion Won an zwei Stellen in diesem Artikel gemeint!?!?

Beste Gruesse

A. S.

Account gelöscht!

26.04.2013, 05:04 Uhr

Samsung ist nicht aufzuhalten, genau so wie das Betriebssystem Android.

Die Bestrebungen das eigene Produkt und seine Nutzer zu beherrschen, koennten Apple letztlich das Genick brechen. Der Weg fuer Apple aus dieser eingeschlagenen Strategie wieder herauszukommen, wird sehr schwierig wenn nicht gar unmoeglich. Die Konkurrenz ist einfach schon zu gewaltig.

Mac-Harry.de

26.04.2013, 06:14 Uhr

Wie kann Apple gedemütigt werden, wenn der Gewinn von Apple mit 9,5 Mrd. US$ gegenüber dem von Samsung mit 6,5 Mrd. US$ um fast 50 Prozent höher ist, als der von Samsung? Kann mir das mal einer erklären?

Die Kühlschränke und Haushaltsgeräte, Fernseher und sonstiger Ilim-Bim des gemischtwarenkonzerns ist da allerdings voll mit rein gerechnet.

Wenn Samsung sich anstrengt, schaffen sie es ja vielleicht Apple im gewinn zu erreichen, aber Demütigungen sehen anders aus. Verfehlte Überschrift, damit demütigt sich das Handelsblatt hächstens selbst.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×