Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.10.2012

06:52 Uhr

Deutsche Telekom

Obermann gibt Verantwortung für US-Geschäft ab

VonSven Afhüppe, Martin Wocher

ExklusivDie Telekom verteilt die Aufgaben im Vorstand neu. Vorstandschef René Obermann tritt die Zuständigkeit für T-Mobile USA an den Finanzvorstand Timotheus Höttges ab. Dieser Schritt soll Obermann mehr Zeit verschaffen.

Telekom-Chef Obermann braucht mehr Zeit für Innovationen. dapd

Telekom-Chef Obermann braucht mehr Zeit für Innovationen.

DüsseldorfTelekom-Chef René Obermann gibt die Zuständigkeit für das US-Geschäft ab. Künftig werde sich Finanzvorstand Timotheus Höttges um die Entwicklung von T-Mobile USA kümmern, erfuhr das Handelsblatt (Montagsausgabe) aus Konzernkreisen. Die neue Aufgabenverteilung müsse zwar noch vom Aufsichtsrat beschlossen werden, die Zustimmung sei aber ziemlich sicher, hieß es in den Kreisen weiter. Höttges soll in der nächsten Zeit vorrangig die geplante Fusion mit dem US-Regionalanbieter Metro PCS zum Abschluss bringen.

Obermann verschafft die Entscheidung mehr Zeit für andere operative Aufgaben. Anfang des Jahres hatte der Telekom-Chef zusätzlich den Job des obersten Innovationsmanagers übernommen, um neue Geschäftsfelder rund um das Internet zu entwickeln.

„Obermann hat in den USA erst einmal mittelfristig für Ordnung gesorgt und kann sich jetzt auf andere Dinge konzentrieren“, hieß es im Umfeld des Konzerns. Bisher habe es Obermann allerdings nicht geschafft, „entscheidende Innovationsprojekte voranzutreiben“, erfuhr das Handelsblatt aus dem Aufsichtsrat der Telekom.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Christine

23.10.2012, 08:46 Uhr

Noch mehr Zeit um neue Milliardengräber auszuheben?

Noch ein wenig VDSL Entertain Flops, ein wenig Liga Totalausfall, ...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×