Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.03.2013

19:29 Uhr

Dienstleister

United Internet erreicht 2012 Rekordumsatz

Abschreibungen von mehr als 45 Millionen Euro und schwach laufende Werbegeschäfte bremsen United Internet nicht. Im vergangenen Jahr setzte das Unternehmen eine neue Umsatz-Bestmarke.

Der Vorstandsvorsitzende der United Internet AG, Ralph Dommermuth. dapd

Der Vorstandsvorsitzende der United Internet AG, Ralph Dommermuth.

Frankfurt/MontabaurDer Internetdienstleister United Internet hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr auf eine neue Bestmarke gesteigert. Die Erlöse kletterten im Vergleich zum Vorjahr um 14,4 Prozent auf knapp 2,4 Milliarden Euro, wie das Unternehmen in Montabaur mitteilte. Auch in diesem Jahr ist ein hohes Umsatzplus von zehn Prozent geplant. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sank ohne Sondereffekte um acht Prozent auf knapp 233 Millionen Euro.

So schlugen 2012 Abschreibungen bei der Tochter Sedo ins Kontor. Wegen enttäuschender Geschäfte mit Werbung auf brachliegenden Internetseiten von Sedo schrieben die Montabaurer 46,3 Millionen Euro ab. Dagegen verbuchte United Internet auf der Habenseite knapp 18 Millionen Euro durch den Verkauf von Freenet.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×