Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2007

09:07 Uhr

Drittes Quartal besser als erwartet

Logitech erwartet weitere Ertragssteigerung

Logitech hat im vergangenen Quartal des Geschäftsjahrs 2006/07 mehr verdient als erwartet. Der weltgrößte Hersteller von Computermäusen konnte das besonders wichtige dritte Quartal mit einem Gewinnplus von 32 Prozent abschließen.

HB NEW YORK. Der Reingewinn inklusive Aktienoptionen (US-GAAP) legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 32 Prozent auf 94 Mill. Dollar zu, teilte das Unternehmen in der Nacht auf Donnerstag mit. Der Umsatz wuchs um 15 Prozent auf 659 Mill. Dollar, blieb aber hinter den Markterwartungen zurück Analysten hatten im Schnitt mit 87 Mill. Dollar Reingewinn und 678 Mill. Dollar Umsatz gerechnet.

Das dritte Quartal ist wegen des Weihnachtsgeschäfts für Logitech besonders wichtig. Für das Geschäftsjahr bis Ende März hob Logitech seine Prognose für den Betriebsgewinn ohne Aktienoptionen (Non-GAAP) auf 25 bis 30 Prozent an und bekräftigte, den Umsatz um 17 Prozent steigern zu wollen. Die Bruttomarge solle am oberen Ende des langfristigen Zielbands von 32 bis 34 Prozent oder darüber liegen. Für das kommende Geschäftsjahr rechnet das Unternehmen mit einem Anstieg bei Umsatz und operativem Gewinn von 15 Prozent.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×